Erste A350 XWB kommt zur nächsten Teststation

Bei Airbus in Toulouse hat die erste A350 XWB mit der Bezeichnung MSN001, die nun schon die kompletten Flügel trägt, die nächste Phase von Boden-Tests erreicht. Dazu ist sie von der Roger Beteille A350 XWB FAL "Station 30" in den Bereich Clément Ader, der "Station 18" in Toulouse bewegt worden.

Der Flugzeug-Körper ist vollständig, auf den Bildern sind die montierten Winglets, die Flächen der Rumpf-Verkleidung und die Hauptfahrwerks-Klappen zu sehen.

Das Flugzeug hat erst vor Kurzem eine Reihe von Indoor-Bodentests, einschließlich Stabilitätstests der bewegbaren Teile wie Seitenruder, Höhenruder, Querruder und Flügelklappen, sowie des Ausfahrens und Einholens des Fahrwerks erfolgreich abgeschlossen.

Die nächsten Schritte werden an der Station 18 im Freien stattfinden und drei planmäßige Testfamilien beinhalten: Tests der Kraftstofftanks – darunter Füllstand- und Flusstests, Dichtigkeit und innere Treibstoff-Umpumpfunktionen; eine Druckprüfung des Flugzeugrumpfes und Tests der Funkgeräte.

Das A350 XWB-Programm kommt somit weiter voran, jedoch sei der Zeitplan straff, sodass kein Spielraum für weitere Verzögerungen vorhanden sei, wie der Airbus-Mutterkonzern EADS bei der Präsentation der Geschäftszahlen mitteilte.