Eurocopters Tiger HAD/E aus Spanien absolviert Erstflug

"Dies ist ein großer Schritt sowohl für das Tiger-Programm, als auch für Eurocopter Spanien," sagte Juan Luis Cordero, Manager des Eurocopter Tiger-Programms in Spanien. Die Fertigung dieses Hubschraubers in Albacete wurde durch breite industrielle Teilhabe spanischer Unternehmen unter Koordination von Eurocopter Spain verwirklicht. Der erste Hubschrauber soll noch dieses Jahr ans spanische Militär übergeben werden.

Der Meilenstein-Hubschrauber aus der Fertigung in Albacete – mit der Bezeichnung HAD/E-5002 – wird die erste Maschine sein, die ihren Dienst in der Fuerzas Aeromóviles del Ejército de Tierra (FAMET), der Hubschraubereinheit des spanischen Militärs, leistet und soll nach Plan Ende 2013 übergeben werden. Die Maschine folgt damit dem ersten Prototypen (HAD/E-5001), der noch in Eurocopters Werk in Marignane, France gebaut wurde und seit 2010 Zulassungs- Qualifizierungsprozesse absolviert.

Tiger HAD: die modernste Version des Kampfhubschraubers

Der Hubschrauber wird die sechs Tiger HAP/E-Muster aus französischer Fertigung, die derzeit von der spanischen Armee betrieben werden, deutlich verstärken. Das gilt auch für Missionen in Afghanistan.

Vom Tiger gibt es mehrere Varianten innerhalb der sechs-Tonnen-Kategorie, die für Aufklärung, Eskorte, Schutz sowie Luft-zu-Luft- und Luft-zu-Boden-Kampf ausgelegt sind. Die HAD-Variante ist der umfassendste und modernste Vertreter dieser Familie, die eine Multimissions-Plattform bereitstellt, wie sie von Streitkräften in Einsatzszenarien gefordert wird.

Bis heute hat das Tiger-Programm 206 Aufträge von Deutschland (80 UHT), Frankreich (40 HAP/F und 40 HAD/F), Australien (22 ARH) und Spanien (24 HAD/E). Bis Mai 2013 waren 93 Tiger Helikopter im Einsatz mit insgesamt 44.430 geleisteten Flugstunden.

Spanische Unternehmen mit industrieller Teilhabe am Tiger

Das Tiger-Programm stellt einen entscheidenden Faktor in der internationalen Zusammenarbeit der verschiedenen Verteidigungsministerien von Deutschland, Frankreich und Spanien ebenso wie für die industriellen stakeholder dar. Der Plan zur industriellen Teilhabe am Tiger ermöglichte es spanischen Unternehmen, unter der Leitung von Eurocopter Spain, am kompletten Helikopter-Lebenszyklus, vom Design über die Produktion, die Flugtests und Zulassung sowie die Endmontage und die logistischen Bereitstellungen mitzuwirken. Darüberhinaus ist das Werk von Eurocopter Spain in Albacete die einzige Produktionsanlage für die Rumpfsektionen am Heck des Tigers.

Weitere Spanische Organisationen waren beteiligt, wie ITP – ein Teil des MTRI Konsortiums – das am Design und der Herstellung der überarbeiteten Triebwerke für die spanische Tiger HAD/E-Version beteiligt war. Darüberhinaus waren Unternehmen wie Indra, Amper, ELIMCO, Aernnova, TECHNOBIT, Desarrollos Mecánicos de Precisión (DMP), Sacesa, und Celéstica besonders in der Herstellung von Komponenten, Systemen und Ausrüstung involviert.