Flug Hamburg – München im Stundentakt ab Herbst

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Flugplan merken leicht gemacht: Auf der viel genutzten Flugroute zwischen München und Hamburg führt Lufthansa mit Beginn des Winterflugplans 2014/15 Ende Oktober den Stundentakt ein. Die Lufthansa-Flüge in die Hansestadt starten dann aus München – ebenso wie in der Gegenrichtung – jeweils zur vollen Stunde. Insbesondere Geschäftsreisekunden, die häufig flexibel umbuchen, schätzen die zusätzliche Planungssicherheit und den einprägsamen Takt – jede Stunde zur vollen Stunde – sehr.

Auf den Strecken München – Frankfurt, Frankfurt – Hamburg sowie Frankfurt – Berlin bietet Lufthansa bereits seit zwei Jahren einen Stundentakt mit sehr positiver Resonanz.

95 Flüge MUC – HAM pro Woche

Zum Start des Winterflugplans am 26. Oktober erhöht Lufthansa wochentags auf der Route zwischen München und Hamburg zudem die Anzahl ihrer Flüge in beiden Richtungen von 14 auf 15. Morgens von 06:30 Uhr bis 09:00 Uhr wird die Strecke sogar im Halbstundentakt bedient. Insgesamt erhöht Lufthansa die Zahl der Verbindungen zwischen ihrem südlichen Drehkreuz und der Hansestadt im Vergleich zum vergangenen Winter um vier auf 95 Flüge pro Woche.

Ausnahmen vom Stundentakt bilden die im Tagesverlauf weniger nachgefragte Mittagszeit sowie das Wochenende. Zu diesen Zeiten wechselt der Flugplan auf der München-Hamburg-Route in einen Zwei-Stunden-Takt. So wird die Strecke am Samstag, traditionell dem Tag mit dem geringsten Fluggast-Aufkommen, neunmal und am Sonntag elfmal beflogen.

- Anzeige -

Die Flugroute zwischen München und Hamburg zählt im gesamten Lufthansa-Streckennetz zu den Strecken mit dem höchsten Passagieraufkommen. Allein in den vergangenen fünf Jahren ist die Zahl der Lufthansa Fluggäste zwischen "MUC" und "HAM" um zehn Prozent gestiegen. Lufthansa bietet für viele Destinationen auch Flug und Hotel im Komplettpaket an.