Erster A330 für ARKIA aus Israel zum Einstieg in die Langstrecke

ARKIA Israeli Airlines hat eine Absichterklärung für vier A330-900neo Flugzeuge unterzeichnet. Damit wird ARKIA der erste Kunde für Airbus-Großraumflugzeuge in Israel.

Mit dem Widebody will ARKIA ihr Portfolio ausbauen und ins Langstreckengeschäft und den Freizeit-Reiseverkehr einsteigen. Die A330-900neo als kosteneffizienteses Flugzeug in der Größenkategorie verbraucht 14 Prozent weniger Treibstoff pro Sitz und erhöht die Flugreichweite um 400 Nautische Meilen (ca. 740 km).

Die Airline betreibt bisher vier A321neo. Mit dem Cross Crew Qualification-Konzept von Airbus können Piloten und Ingenieure zügig von den Flugzeugmustern mit Einzelgang – der A320-Familie – zum Modell mit zwei Gängen wie der A330 überführt werden. Die A330-Familie verzeichnet bisher fast 1.400 Aufträge; die A330neo wird mit neuesten Rolls-Royce Trent 7000 Triebwerken, aerodynamischen Verbesserungen und neuer Kabinenausstattung ausgeliefert.