Bombardier Global 7500 auf Schweizer Flugplatz gelandet

Bombardier schickte seinen neuen, geräumigsten serienmäßigen Business Jet Global 7500 auf seine Reise in den Mittleren Osten durch die Schweiz. Dort hat das Geschäftsreiseflugzeug seine Fähigkeiten für kurze Pisten bewiesen.

Der Global 7500 machte Station auf dem Flughafen Gstaad Saanen des Alpenstaates. Die besonderen Flügel des Global 7500 wurden auch für besonderen Auftrieb designt. Mit den Klappen und Vorflügeln ist er nicht nur für hot-and-high-Bedingungen gerüstet, sondern auch für kurze Start- und Landestrecken und große Reisehöhen, wie die nur 1.400 Meter lange Landebahn des privaten Flugplatzes Saanen (ICAO: LSGK) bei Gstaad.

Business Jet für weniger Jetlag

Der Business Jet von Bombardier weist aber auch eine überaus große Vier-Zonen-Kabine auf. Darin soll für Reisende zudem das speziell für diesen Flugzeugtyp entwickelte Beleuchtungssystem “Soleil” (franz.: Sonne) ein tageslichttreues Ambiente realisieren. Dies soll den Tagesrhythmus unterstützen und Jetlag reduzieren.