Paderborn-Lippstadt Airport startet Kampagne mit Rückenwind

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Der Paderborn-Lippstadt Airport will sich in einer neuen Kampagne den Menschen und der Wirtschaft in seinem direkten Einzugsgebiet als Heimathafen für Flüge in den Urlaub oder zu Businesszielen präsentieren.

Sowohl auf emotionale Verbundenheit als auch auf konkrete Nutzenakzente soll dies mit dem Slogan “Mein Heimathafen” zum Ausdruck gebracht werden. “Wir sind der Heimathafen für rund fünf Millionen Menschen und Business-Airport für eine der bedeutsamsten Wirtschaftsregionen in Deutschland. Das wollen wir auch in unserer Kommunikation noch bewusster als bisher zum Ausdruck bringen”, erklärte Flughafen- Geschäftsführer Dr. Marc Cezanne. Zum direkten Einzugsgebiet mit einer Erreichbarkeit innerhalb einer Stunde Fahrzeit zählen neben Ostwestfalen-Lippe und Südwestfalen auch die angrenzenden Gebiete Nordrhein-Westfalens sowie Nordhessens und Südniedersachsens.

Mit der Kampagne suchen die Flughafen-Verantwortlichen allerdings nicht nur den emotionalen Schulterschluss mit den potentiellen Passagieren in der Region. Heimatliche Nähe definieren sie darüber hinaus als konkreten Nutzen für die Fluggäste im Einzugsgebiet in Form schneller Erreichbarkeit, günstiger Parkmöglichkeiten und kurzer Abfertigungszyklen einschließlich der Möglichkeit zum bequemen Vorabend-Check-In. Hinzu kommt ein breites Flugangebot, das beliebte Urlaubsdestinationen, aber auch Geschäftsreiseziele umfasst.

Der Paderborn-Lippstadt Airport ist der Heimathafen für Urlaubs- und Geschäftsreisende aus Ostwestfalen sowie den angrenzenden Regionen in Hessen, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Zum Leistungsangebot gehören neben Linien- und Touristikflügen auch Business- und Privatcharterverkehre. Das Flugangebot umfasst im aktuellen Sommerflugplan 14 Direktverbindungen zu beliebten Urlaubsdestinationen in Südeuropa, Nordafrika sowie am Schwarzen Meer. Darüber hinaus stellt Paderborn-Lippstadt über die regelmäßige Anbindung an das Drehkreuz München der Anschluss der Region an den weltweiten Luftverkehr sicher. 2014 verzeichnete der Flughafen ein Fluggastaufkommen von 764.000 Passagieren und rund 35.000 Starts und Landungen. Der seit Mitte 2014 einsetzende Aufwärtstrend bei den Passagierzahlen hielt auch im ersten Halbjahr 2015 mit einem Zuwachs von 2,1 Prozent an.

- Anzeige -