Flughafen Wien zeichnet Airlines für Passagierwachstum aus

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Der Flughafen Wien hat am 16. Juni 2015 zum dritten Mal den Airline Award verliehen: Die diesjährige Auszeichnung geht an NIKI/airberlin, Ethiopian Airlines und Air China. Diese Fluglinien verzeichneten 2014 das höchste Passagierwachstum am Standort Wien.

Preisträger NIKI/airberlin bedient im Sommer 2015 rund 65 Destinationen ab Wien und verzeichnet ein starkes Wachstum vor allem zu den Zielen in Griechenland wie Santorin oder Kalamata, aber auch durch die neu aufgenommenen Strecken nach Larnaca (Zypern) und Madrid (Spanien). Die weiteren Preisträger fliegen erst seit 2014 nach Wien und zeigen, dass die neuen Streckenangebote zahlreiche Passagiere nach Wien bringen: Nachdem Air China im Mai 2014 die Strecke nach Peking mit vier wöchentlichen Flügen aufgenommen hat folgte Ethiopian Airlines im Juni 2014 mit der Verbindung nach Addis Abeba, ebenfalls vier Mal pro Woche. Seit März 2015 setzen sie auf der Strecke nach Wien auch eine Boeing 787 ein.

Auszeichnung für Wachstum in Wien

Überreicht wurden die Auszeichnungen im Rahmen des VIE Summer Events am 16. Juni 2015 von Mag. Belina Neumann, Head of Aviation Marketing & Business Development, Flughafen Wien AG, an Dipl.-Ing. Thomas Suritsch, Geschäftsführer NIKI, Solomon Mekonnen, Regional Director Austria & Eastern Europe Ethiopian Airlines und Uta Wang, General Manager Austria Air China. “Der Flughafen Wien verzeichnete im Vorjahr eine gute Passagierentwicklung und das ist vor allem den Fluglinien am Standort zu verdanken. Mit dieser Auszeichnung wollen wir die herausragenden Leistungen unserer Airlinekunden würdigen.”, erläutert Mag. Nikolaus Gretzmacher, Senior Vice President Operations, Flughafen Wien AG.

Die Airlines freuten sich allesamt über die Auszeichnung. “Unsere Flexibilität und Effizienz ermöglicht uns sehr kurzfristig auf Marktgegebenheiten zu reagieren und zu wachsen. Das Wachstum erfolgt im touristischen Segment z.B. nach Spanien und Griechenland.”, Thomas Suritsch, Geschäftsführer NIKI. Auch Uta Wang, General Manager Austria Air China bedankte sich für den Award und die gute Kooperation mit dem Flughafen Wien.

- Anzeige -

Solomon Mekonnen, Regional Director Austria & Eastern Europe Ethiopian Airlines, zeigte sich zufrieden und weist auf eine Neuerung im Sommerflugplan hin: “Seit Ende März fliegen wir wöchentlich mit dem Dreamliner von Addis Abeba nach Wien. Damit können wir unseren Passagieren den bestmöglichen Komfort bieten.”