Lufthansa unterstützt Mitarbeiter bei Job-Wechsel

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Mit dem COMPASS-Programm will die Lufthansa Group Verantwortung für ihre Mitarbeiter übernehmen, der Konzern will seit Januar 2013 nachhaltige Personalpolitik betreiben, in dem er seine Mitarbeiter und Führungskräfte dabei unterstützt, sich beruflich erfolgreich neu zu orientieren.

Zu diesem Zweck arbeitet die Deutsche Lufthansa AG eng mit namhaften, international tätigen Personalberatungsunternehmen zusammen. Mehr als 500 Mitarbeiter nehmen das Beratungsangebot derzeit in Anspruch.

Vermittlungsberatung und Coaches helfen

COMPASS richtet sich nicht nur an Beschäftigte, deren Arbeitsplatz gefährdet ist, sondern auch an jene, die eine neue berufliche Herausforderung anstreben. Dies kann sowohl der Wunsch nach einem Wechsel innerhalb des Konzerns, aber auch nach einer Tätigkeit außerhalb des Unternehmens sein.

Im Rahmen eines vertraulichen Orientierungsgesprächs erhalten Interessenten ohne Preisgabe ihrer Identität von externen Coaches eine kompetente Beratung und umfassende Informationen über das Spektrum der Angebote und Möglichkeiten.

- Anzeige -

Die Vermittlungsberatung wird bis zu sechs Monate angeboten und umfasst zusätzlich zur persönlichen und beruflichen Standortbestimmung eine Stärken- und Chancenanalyse. Nach erfolgreicher Vermittlung begleitet der persönliche Coach den Mitarbeiter für weitere drei Monate, um den erfolgreichen Einstieg in die neue Position zu unterstützen.

Anonyme Recherche in unternehmensnahem Stellenmarkt

Anfang Juli hat der Konzern aus dem eigenen Kontaktnetzwerk zusätzlich einen unternehmensnahen Stellenmarkt eingerichtet, der attraktive Vakanzen von Partnerunternehmen wie beispielsweise BASF, Volkswagen und Deutsche Bahn zeigt. Mitarbeiter können dort anonym recherchieren. Mehr als 6.000 Beschäftige haben sich die Angebote der Stellenbörse bisher angesehen.

Jede zweite über die Stellenbörse versandte Bewerbung mündete in einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch. Das COMPASS-Programm leistet auf diese Weise einen wichtigen Beitrag zur sozialverträglichen Gestaltung der Anpassungen, die im Rahmen des laufenden Zukunftsprogramms notwendig werden.