Korean Air: Inter-Airline-Check-in-Service mit Asiana Airlines

Korean Air Boeing 787-9
Korean Air Boeing 787-9 (© Korean Air)
Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Korean Air bietet seit kurzem einen Inter-Airline Through Check-In-Service (IATCI) mit Asiana Airlines an. Damit können Passagiere beim Einchecken bei der ersten Fluggesellschaft das Gepäck bis zum endgültigen Zielort durchabfertigen lassen und es erst am Zielort wieder in Empfang nehmen. Zudem können sie sich einen Sitzplatz für den Anschlussflug zuweisen lassen und erhalten für die Flüge ihre Bordkarte.

Check-in für Anschlussflüge

Mit der Implementierung des Dienstes profitieren Transitpassagiere, die sowohl Korean Air als auch Asiana Airlines nutzen, von einem bequemen Kundenservice. Der Check-in für Anschlussflüge ist 48 Stunden vor Abflug möglich. 2019 verzeichneten Korean Air und Asiana am Incheon International Airport etwa 12.000 Transitpassagiere, die mit beiden Airlines flogen.

IATCI-Abkommen

Korean Air hat derzeit ein IATCI-Abkommen mit 49 großen globalen Fluggesellschaften einschließlich ihres Joint-Venture-Partners Delta Air Lines. Asiana ist nun hinzugekommen. Im Zuge der Vorbereitung auf die Integration werden die beiden Fluggesellschaften ihre Services weiter ausbauen, um den Kundennutzen zu verbessern.