Flugzeug-Verleaser Amadeo macht Kauf von 20 A380 fest

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Amedeo und Airbus haben den ursprünglich auf der 50. Le Bourget Airshow am 17. Juni 2013 angekündigten Vertrag über 20 A380 abgeschlossen. Der endgültige Vertrag wurde heute bei der Singapore Airshow 2014 von Mark Lapidus, CEO von Amedeo, und John Leahy, Chief Operating Officer Customers von Airbus, unterzeichnet.

Die Airline-Kunden von Amedeo können unschlagbare Sitzmeilenkosten für ihre Kabinenkonfigurationen mit einer Standard-Dreiklassenkabine mit 573 Sitzen realisieren. Das Hauptdeck bietet in komfortablen 18,5 Zoll breiten Economy-Sitzen Platz für 427 Passagiere, während das Oberdeck 12 First-Class-, 66 Business Class- und 68 Economy-Sitze bietet. Dieses Kabinenlayout ermöglicht eine effiziente und zugleich flexible Kabinenkonfiguration, mit der die Kosten für die Neukonfiguration reduziert werden und der Wechsel zwischen Betreibern vereinfacht wird. Die Triebwerksauswahl wird noch bekannt gegeben.

Größtes Flugzeug gegen Kapazitätsgrenzen

Mark Lapidus, CEO von Amedeo (ehemals Doric Lease Corp), sagte: "Der heute unterzeichnete Vertrag mit Airbus ist ein großer Tag für die Luftfahrt. Denn nun bieten wir Airlines eine neue, flexiblere Methode, mit unseren maßgeschneiderten Leasinglösungen die einmaligen Vorteile der A380 zu nutzen. Angesichts der Tatsache, dass sich der weltweite Luftverkehr alle fünfzehn Jahre verdoppelt, nicht jedoch Flughafeninfrastruktur und Slots, ist die A380 die beste Lösung für Fluggesellschaften, um von diesem Wachstum zu profitieren und dank der von keinem anderen Flugzeug gebotenen Kombination von Platz und Komfort an Bord und den zugleich niedrigsten Sitzkosten Passagiere zu binden."

"Dieser Festauftrag von Amedeo ist eine klare Bestätigung der langfristigen Marktattraktivität der A380. Nun können Airlines über Operating-Lease-Verträge von Amedeo von der unübertroffenen Wirtschaftlichkeit und dem Passagierkomfort der A380 profitieren", sagte John Leahy, Airbus Chief Operating Officer Customers von Airbus. "Die A380 ist das optimale Flugzeug für Airlines, um Wachstum zu erzielen und ihre Gewinne zu erhöhen. Dank der maßgeschneiderten Leasinglösungen von Amedeo sind diese Vorteile nun für eine noch größere Airline-Community verfügbar, so dass wir zusammen mit Amedeo die Betreiberbasis der A380 vergrößern können."

- Anzeige -

Weltweit größter Asset-Magager im A380-Leasing

Die Geschäftsleitung von Amedeo verfügt bereits über umfassende Erfahrungen mit der A380, denn sie hat Doric auf den Rang des wertmäßig drittgrößten Leasingunternehmens von Großraumjets und weltweit größten Asset-Manager von geleasten A380-Flugzeugen gebracht. Während ihrer Zeit mit der Doric Group hat die Geschäftsleitung von Amedeo ein verwaltetes Flugzeug-Portfolio im Wert von 6,8 Mrd. US-Dollar aufgebaut, einschließlich 18 A380, die im Rahmen von Sale- & Leaseback-Vereinbarungen erworben wurden, sowie dann als Amadeo weitere vier A380 im Laufe des Jahres 2013.

Seit ihrer Indienststellung im Jahr 2007 wurden bis heute über 120 A380 in die Flotten von zehn weltweit führenden Fluggesellschaften aufgenommen. Das Flugzeug kann 15.700 km/8.500 nm ohne Zwischenlandung zurücklegen und mehr Passagiere zu niedrigeren Kosten mit noch geringeren Umweltauswirkungen befördern. Zudem hat sich das Flugzeug mit seiner geräumigen, leisen Kabine und seinem angenehm ruhigen Flug als fester Favorit bei den Fluggästen etabliert.

Die gesamte A380-Flotte hat auf knapp 150.000 kommerziellen Flügen bereits mehr als 1,2 Millionen Flugstunden absolviert und dabei rund 50 Millionen Passagiere an Bord befördert. Alle fünf Minuten startet oder landet eine A380 auf einem der bereits 35 heute angeflogenen Flughäfen.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.