Hochbetrieb am Münchner Flughafen in den Pfingstferien

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Der Pfingstreiseverkehr sorgt für Hochbetrieb am Münchner Flughafen: Zum Auftakt der beiden Ferienwochen steht am Freitag, den 06. Juni 2014, mit 1.146 geplanten Starts und Landungen gleich der verkehrsreichste Tag dieser Reisezeit auf dem Programm. Allein an diesem Tag werden rund 130.000 Fluggäste erwartet. Insgesamt wurden für die Zeit vom 06. Juni bis einschließlich 22. Juni über 17.500 Flüge koordiniert. Rund 2 Millionen Passagiere werden den Airport während der Ferien für eine Flugreise nutzen.

Der Flughafen München bietet den Urlaubern eine große Auswahl an sonnigen Reisezielen in aller Welt. Die meisten internationalen Starts ab München gehen in den Pfingstferien Richtung Mittelmeer. Über 2.400 Maschinen heben in Richtung Italien, Frankreich, Spanien und die Türkei ab, davon allein rund 150 Flugzeuge in die türkische Ferienmetropole Antalya. Über 140 Maschinen starten nach Palma de Mallorca und 68 Flugzeuge zu den Kanarischen Inseln. Auch zu griechischen Zielen werden über 290 Maschinen unterwegs sein, deutlich mehr als während der Pfingstferien im vergangenen Jahr. Nach Portugal gehen über 100 Flüge, nach Ägypten 47.

Pfingsturlaubern, die es während der Ferien weiter in die Ferne zieht, stehen über 300 Abflüge nach Nordamerika zur Auswahl. 135 Mal können Ziele am Arabischen Golf angesteuert werden. Insgesamt rund 200 Maschinen starten von Bayerns internationaler Luftverkehrsdrehscheibe zu Destinationen in China, Indien, Japan, Singapur, Südkorea und Thailand. Jeweils 17 Mal heben Flugzeuge in Richtung Brasilien und Südafrika ab.

Aufgrund des zu erwartenden Verkehrsaufkommens auf der Straße und in der Luft empfiehlt die Flughafen München GmbH Pfingsturlaubern, ein Zeitpolster einzuplanen. Wer rechtzeitig eincheckt und am Gate erscheint, alte Gepäckaufkleber entfernt und keine Gefahrstoffe im Reisegepäck transportiert, trägt dazu bei, dass nicht nur die ganze Familie, sondern auch das dazugehörige Reisegepäck pünktlich am Urlaubsort ankommt. Im Terminal 2 steht für die Dauer der Pfingstferien wieder ein mobiler Welcome-Service bereit: Speziell geschulte und gut erkennbare Mitarbeiter sprechen Reisende an, die den Eindruck erwecken, dass sie Informationen oder Orientierungshilfe benötigen.

- Anzeige -

Wer mit dem Auto anreist, dem stehen am Münchner Flughafen insgesamt rund 28.000 Parkplätze zur Auswahl. Speziell für die bayerischen Schulferien hat die FMG auch im Jahr 2014 wieder einen "Holiday Parking"-Tarif für die unmittelbar an den Terminals gelegenen Parkhäusern P7, P8 und P20 aufgelegt. Diese Stellplätze kosten bei einer Mindestparkdauer von 7 Tagen bis zu einer Parkzeit von 9 Tagen lediglich 49 Euro, für jeden weiteren Tag werden jeweils nur 2 Euro zusätzlich berechnet. Die Ermäßigung erhalten Fluggäste durch Vorlage eines auf den Webseiten des Flughafens abrufbaren Vouchers in der Parkleitzentrale des Münchner Airports.