Flughafen Düsseldorf: Lars Mosdorf wird Geschäftsführer

Lars Mosdorf wurde vom Aufsichtsrat der Flughafen Düsseldorf GmbH zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Der 39-Jährige tritt sein Amt am 01. Januar 2020 an und folgt auf Dr. Martin Kirchner-Anzinger, der Ende Juni das Unternehmen verlassen hatte.

Lars Mosdorf komplettiert somit neben Thomas Schnalke (Vorsitzender der Geschäftsführung) sowie Michael Hanné (Geschäftsführer und Arbeitsdirektor) das Airport-Management und zeichnet zukünftig für die kaufmännischen Bereiche und die IT verantwortlich.

Positionen bei Fraport und St. Petersburg

Lars Mosdorf ist seit 2017 Chief Financial Officer (CFO) und stellvertretender Generaldirektor des Pulkovo Airports im russischen Sankt Petersburg. Pulkovo zählt mit rund 20.000.000 Passagieren zu den größten Flughäfen von Russland. Von 2006 bis 2017 bekleidete er verschiedene kaufmännische Positionen bei der Fraport AG, zuletzt als Bereichsleiter Wirtschaftliche Steuerung im Segment Aviation. Lars Mosdorf studierte in Konstanz, Paris und Shanghai Verwaltungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Management und hält zudem einen Executive MBA an der Goethe Business School Frankfurt.

Im Namen des Aufsichtsrates erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Rolf Pohlig: “Ich freue mich, dass wir mit Lars Mosdorf einen sehr qualifizierten Manager mit langjähriger Erfahrung in der Flughafenbranche gewinnen konnten. Ich wünsche Herrn Mosdorf viel Erfolg und bin mir sicher, dass er die Geschäftsführung um Thomas Schnalke und Michael Hanné optimal ergänzen wird, um die Position des Flughafens Düsseldorf als Nordrhein-Westfalens Tor zur Welt weiter zu stärken.”

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein