easyJet nimmt neue Ziele ab Hamburg auf – Drittes Flugzeug stationiert

Airbus-Trio an der Elbe: easyJet stationiert im November ein drittes Flugzeug dauerhaft am Hamburg Airport. Mit Beginn des Winterflugplans erweitert Europas Flugnetz Nummer 1 damit sein Portfolio um fünf Ziele und fliegt dann auch ganzjährig nach Genf, Tel Aviv, Salzburg, Krakau und Fuerteventura. "Mit der neuen Airbus bieten wir Geschäfts- und Freizeitreisenden noch bessere Möglichkeiten, von Hamburg aus Europa zu entdecken. Damit stärken wir auch die Elbmetropole als Wirtschaftsstandort und machen sie zu einem noch attraktiveren Reiseziel", sagt Thomas Haagensen, Geschäftsführer easyJet Deutschland.

Schon im März 2014 eröffnete easyJet in Hamburg seine zweite deutsche Basis nach Berlin-Schönefeld und baute sein Angebot von sechs auf 17 Destinationen aus. Nun kommen fünf weitere spannende Ziele hinzu, die Reisende für berufliche Termine, Städtetrips oder Strandurlaub nutzen können. Flüge soll es ab 40,99* Euro geben, die neuen Ziele sind ab bereits buchbar.

"Die vergangenen Monate haben gezeigt, dass easyJet einen wichtigen Anteil an der aktuellen Passagierentwicklung in Hamburg hat. Das erweiterte Sitzplatzangebot und die neuen Verbindungen stimulieren die Nachfrage und machen den Hamburger Flugplan noch attraktiver", sagt Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport.

Hamburg eine Schlüsseldestination – Starker Passagieranstieg

Nicht nur als Abflugort besitzt Hamburg für easyJet große Bedeutung: "Hamburg ist eine Schlüsseldestination im Business- und im Tourismusbereich. Etwa die Hälfte der mit easyJet über Hamburg fliegenden Passagiere sind europäische Besucher", sagt Deutschland-Chef Haagensen. Seit 2005 hat easyJet das Streckenangebot in Hamburg stetig erweitert und die Flugfrequenzen kontinuierlich erhöht.

In den zwölf Monaten vor der Eröffnung der neuen Basis verzeichnete easyJet mit 626.000 Fluggästen einen Anstieg von 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im März 2014 hat easyJet seine Flotte erweitert und rund 100 neue Mitarbeiter eingestellt. Thomas Haagensen blickt daher zuversichtlich in die Zukunft: "Durch die Stationierung einer dritten Maschine bauen wir unser Engagement in der Metropolregion Hamburg weiter aus, steigern unsere Kapazitäten um ein Drittel und werden von hier aus künftig pro Jahr eine Million Fluggäste ans Ziel bringen."

Architektur und Kultur auch im Winter: Tel Aviv

Dank des milden Klimas ist Tel Aviv auch in den Wintermonaten immer eine Reise wert: Rund 4.000 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Bauhaus-Gebäude prägen das Stadtbild der israelischen Mittelmeer-Metropole. Im Eretz Israel Museum, das zu den bedeutendsten in ganz Israel zählt, finden Besucher beeindruckende Kunstschätze und Attraktionen – von archäologischen Ausgrabungen über eine historische Glassammlung bis hin zu einem Planetarium.

Die Altstadt von Jaffa ist das Künstlerviertel von Tel Aviv, in dessen engen Gassen zahlreiche Ateliers, Designerläden und Schmuckgeschäfte zu finden sind. Wenn die Sonne untergegangen ist, tauchen Feierfreudige ein in das pulsierende Nachtleben, um in den Bars und Clubs bis zum Morgengrauen zu feiern. Bester Platz für den Sonnenaufgang ist natürlich der Stadtstrand, an dem sich auch nach einer langen Partynacht wunderbar entspannen lässt.

Salzburg im Städtetrip oder zum Skiurlaub

Ob Skifahren im Winter oder die Festspiele im Sommer – eine Reise nach Salzburg lohnt sich zu jeder Jahreszeit. In der Stadt wandeln Kulturinteressierte auf den Spuren von Wolfgang Amadeus Mozart oder bummeln durch Gassen der barocken Altstadt, die seit 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

Für Geschäftsreisende ist Salzburg als Messe- und Kongressstadt interessant. Und Sport- und Naturfreunde entdecken das Salzburger Land sowie die Alpen beim Skifahren, Wandern oder auf dem Mountainbike – und finden auch an den umliegenden Seen zahlreiche Freizeitangebote.

*One-way-Preis pro Person basierend auf zwei Passagieren, die mit der gleichen Buchung reisen, inklusive 15,00 Euro Bearbeitungsgebühr und Flughafensteuer, zuzüglich Kreditkartengebühr und variabler Kosten für Aufgabegepäck. Gerade buchbar: 425 Sitze ab Hamburg zu den fünf neuen Zielen (Fuerteventura, Genf, Krakau, Salzburg und Tel Aviv) zum Preis von 40,99 Euro für Reisen zwischen dem 03. November 2014 und dem 28. März 2015.

easyJet ist führend auf Europas Top-100-Strecken und auf den 50 größten europäischen Flughäfen vertreten. easyJet fliegt mit einer Flotte von über 200 Flugzeugen auf mehr als 600 Strecken zwischen über 130 Flughäfen und mehr als 30 Ländern.