Ägypten und Kanarische Inseln öfter von Leipzig/Halle aus erreichbar

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

SunExpress, ein Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines, baut ihr Flugprogramm vom Flughafen Leipzig/Halle aus und verbindet von November 2013 bis Ende April 2014 mehrmals wöchentlich die sächsische Metropole mit Ägypten und den kanarischen Inseln. Auch stationiert die Airline eine Boeing am Flughafen.

Nonstop-Flüge nach Luxor, Hurghada, Sharm El Sheik und Marsa Alam sowie auf die Inseln Teneriffa, Fuerteventura, La Palma und Gran Canaria bieten Urlaubern eine abwechslungsreiche Palette an Zielen mit bequemer und schneller Anreise. Dazu stationiert SunExpress am Flughafen Leipzig/Halle eine Boeing 737-800 aus der deutschen Flotte. Die Flüge werden für den Veranstalterpartner FTI durchgeführt.

"Mit der Ankündigung eine Boeing 737-800 am Leipzig/Halle Airport zu stationieren und das Engagement weiter auszubauen, unterstreicht Sun Express die herausragende Bedeutung unseres Flughafens als Tor zu den beliebtesten Urlaubsregionen der Türkei, den Kanaren und Nordafrikas, das Fluggäste aus ganz Mitteldeutschland und darüber hinaus nutzen." betont Dierk Näther Geschäftsführer der Flughafen Leipzig/Halle GmbH.

SunExpress bringt Passagiere in der Wintersaison vom Flughafen Leipzig/Halle nonstop jeden Donnerstag nach Hurghada, samstags nach Sharm El Sheikh und sonntags nach Marsa Alam am Roten Meer. Hinzu kommt die Verbindung nach Luxor jeden Dienstag, von wo aus die meisten Nil-Kreuzfahrten starten. Ein Weiterflug mit SunExpress nach Taba auf die ägyptische Halbinsel Sinai, gelegen am Nordende des Golfs von Aqaba, ist ebenfalls möglich.

- Anzeige -

Gleich fünf kanarische Inseln bedient SunExpress ab November vom Flughafen Leipzig/Halle aus. Montags gibt es eine Verbindung nach Teneriffa, mittwochs nach Fuerteventura, am Freitag über La Palma nach Lanzarote und am Samstag nach Gran Canaria.

Zusätzlich führt die Fluggesellschaft in der Wintersaison regelmäßige Nonstop-Flüge nach Antalya durch. Bis zu dreimal wöchentlich können Passagiere an die Türkische Riviera reisen. Die Verbindung wird ebenfalls von Reiseveranstaltern genutzt, Tickets können aber auch als Einzelplätze gebucht werden.