Flughafen Zürich feiert Eröffnung des Flughafenparks

Flughafen Zürich Flughafenpark
Flughafen Zürich Flughafenpark

Der neue Park hinter dem Circle ist ab 05. November für die Öffentlichkeit zugänglich. Der Park bereichert den Flughafen Zürich mit einem einzigartigen Begegnungs- und Erholungsort für Besucher, Mitarbeitende, Anwohner und Passagiere. Zudem erweitert er gemeinsam mit dem Circle das Ausflugsziel “Flughafen Zürich”.

80.000 m2 Grünfläche

Mit dem Park entsteht ein neuer Begegnungs- und Erholungsort direkt am Flughafen Zürich. Auf 80.000 m2 Grünfläche ist während der knapp zweijährigen Bauzeit ein neues Naherholungsgebiet auf dem Butzenbüel entstanden. Das Nutzungsangebot stellt Naturerlebnisse in den Vordergrund und zielt auf ein Gleichgewicht zwischen der Natur und den Parkbesuchern ab.

“Wir freuen uns sehr, den Park ab Anfang November für unsere Besucherinnen und Besucher zu eröffnen. Der neue Begegnungsort bringt die Natur ins urbane Flughafenumfeld und erhöht die Aufenthaltsqualität am Flughafen Zürich. Ein Ausflug in den neuen Park lohnt sich. Es gibt viel zu entdecken und kann auch gut mit einem Besuch im Circle, der gleichzeitig öffnet, kombiniert werden.”, so Manuela Staub, Head Corporate Communication der Flughafen Zürich AG.

Die Ausgestaltung vom Park wurde im Rahmen von einem Landschaftsarchitektur-Wettbewerb ausgeschrieben, Studio Vulkan Landschaftsarchitektur GmbH mit Robin Winogrond hat diesen für sich entschieden, das Projekt konzipiert und die bauliche Fertigstellung eng begleitet. Die Kosten für das Projekt betrugen rund CHF 15 Mio.

Nutzungsangebote im Park

Der Park ist primär als Erholungs- und Begegnungsort konzipiert. Das Nutzungsangebot besteht folglich überwiegend aus den bereits vorhandenen, unterschiedlichen Landschaftstypologien: Der bestehende Wald, die Wiesen und Feuchtgebiete wurden reaktiviert und unterschiedliche Wegsysteme geschaffen. Auf dem höchsten Punkt im Park wurde die sogenannte Himmelsplattform realisiert. Diese ebene Fläche wird mit einem Wasser- und Nebelspiel ein Anziehungspunkt im Park sein.

Mit der Parkbahn, einer rund 80 Meter langen Standseilbahn, gelangt man vom Circle in rund einer Minute Fahrzeit direkt auf den Panoramaweg, eines der beiden Wegsysteme. Dieser gut ausgebaute Weg führt direkt zur Himmelsplattform. Neben der Himmelsplattform gibt es im Park auch unterschiedliche Orte, wo kleinere Veranstaltungen stattfinden können. Auch der sogenannte Pavillon mit Blick auf einen kleinen Teich ist ein weiterer Anziehungspunkt im Park. An unterschiedlichen Stellen wurden Plätze und Waldlichtungen geschaffen, wo Begegnungen stattfinden und der Wald erlebbar ist. So führt beispielsweise die Haselallee zu einer Feuerstelle mitten im Wald, an der Feuerholz bereitgestellt wird.

Naturschutz und Parknutzung

Ein wesentlicher Teil der 80.000 m2 ist Naturschutzgebiet. Durch geschickte Wegsysteme und ein attraktives Angebot werden Parkbesucher so geführt, dass sie die für sie vorgesehenen Flächen nicht verlassen. Durch die Zusammenarbeit mit Studio Vulkan wird die Natur im Park in den Vordergrund gestellt. So wurden durch die umfassenden Aufwertungsmassnahmen der ökologische Wert der zukünftigen Naturschutzzonen massgeblich erhöht. Die Umgestaltung des Butzenbüel führt zu einem positiven Einfluss auf die Natur, weil die bestehenden Flächen in einem Konzept aufgewertet wurden, das den ganzen Hügel umfasst.

Flughafenpark als neues Ausflugsziel

Gemeinsam mit der Greifensee-Stiftung finden seit Oktober 2020 Flughafen Zürich Ranger Führungen im Park statt. Auf einer eineinhalbstündigen Führung werden Besucher eingeladen, die Tier- und Pflanzenwelt im Park zu entdecken und die Natur in einmaliger Umgebung hautnah zu erleben. Die Besucher werden dazu von einem Flughafen Zürich Ranger zu Fuss durch das Naherholungsgebiet geführt. Geplant ist, das Besucherangebot in Zukunft durch weitere Naturerlebnisse zu erweitern.

1 Kommentar

Comments are closed.