Seeaufklärer Diamond DA62 MSA auf der Paris Air Show

Diamond Aircraft Industries zeigt das Spezialflugzeug DA62 MSA (Maritime Surveillance Aircraft) erstmals auf der Paris Air Show 2019. Das Flugzeug positioniert sich als preiswerter Aufklärer mit modernster Sensortechnik.

Diamond stattet das Muster DA62 dazu mit einem Gabbiano Ultra-Light TS Radar von Leonardo und zusätzlich einem weiteren Elektro-Optischen System (EO/IR) aus. Das zweimotorige Flugzeug DA62 wird als Seeaufklärer angepasst. Als MSA erhält das Kleinflugzeug ein komplettes Aufklärungs- und Überwachungspaket mit Nachrichtentechnik (Intelligence, Surveillance and Reconnaissance, ISR). Das Paket basiert dabei auf dem System ATOS des Herstellers Leonardo. ATOS steht für Airborne Tactical Observation and Surveillance. Märkte für einen solchen Kurz- und Mittelstreckenaufklärer zu Land und über See sollen Süddamerika, Afrika und die Region Asien-Pazifik sein.

Seeaufklärer Diamond DA62 MSA
Seeaufklärer Diamond DA62 MSA

DA62 MSA mit Synthetic Aperture Radar

Das Gabbiano Ultra-Light TS Radar beherrscht dabei mehrere Modi, sodass die DA62 MSA sowohl hochseetaugliche weitläufige Gebiete erfassen kann, als auch mit einer synthetischen Apertur (SAR) hochaufgelöste Kartierungen des Untergrundes aufnehmen kann. Wettererfassung und Objektverfolgung am Boden (Ground Moving Target Indication, GMTI) sind ebenfalls möglich. Das hochauflösende elektro-optische Systemist vom Piloten ebenso über das ATOS-Display ansprechbar.

Seeaufklärer Diamond DA62 MSA
Seeaufklärer Diamond DA62 MSA

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein