Austrian Airlines: Neue Regelung für Smartphones, Tablets und Co.

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Ab 01. Mai 2014 können Austrian Airlines Passagiere ihre leichten elektronischen Geräte auch während Start und Landung verwenden. Diese Regelung gilt für alle Austrian Airlines Strecken und zwar für Smartphones, Tablets, Notebooks und andere elektronische Geräte bis 1 Kilogramm. Die Geräte dürfen ab diesem Stichtag ohne Unterbrechung während des gesamten Aufenthalts an Bord, eingeschaltet bleiben.

Voraussetzung: Alle Sendefunktionen müssen deaktiviert bleiben und das Gerät muss sich im Flugmodus befinden.

Diese neue Regelung basiert auf einer Aktualisierung der Richtlinien zur Verwendung von elektronischen Geräten an Bord durch die Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA).

Bisher mussten alle Geräte während Start und Landung komplett ausgeschaltet bleiben. Das Telefonieren nach dem Schließen und dem Wiederöffnen der Flugzeugtüren ist weiterhin nicht gestattet.

- Anzeige -
  • Verwendung im Flugmodus während Start und Landung möglich
  • Freigabe gilt auf allen Austrian Airlines Flugzeugen
  • Regelung gilt für Smartphone, Tablet, Notebook und andere elektronische Geräte bis 1 Kilogramm

Austrian Airlines

Austrian Airlines ist Österreichs größte Fluggesellschaft und betreibt ein weltweites Streckennetz von rund 130 Destinationen. In Zentral- und Osteuropa ist das Streckennetz mit 41 Destinationen besonders dicht. Der Heimatflughafen Wien ist durch seine günstige geografische Lage im Herzen Europas eine ideale Drehscheibe zwischen Ost und West. Austrian Airlines ist Teil des Lufthansa Konzerns, dem größten Airline Verbund Europas sowie Mitglied der Star Alliance, dem ersten weltumspannenden Verbund internationaler Fluggesellschaften. Der Flugbetrieb der Austrian Airlines Group ist seit 01. Juli 2012 in der 100 Prozent Tochter Tyrolean gebündelt.