AeroGround und Adria Airways leisten Full-Handling für Adria Airways

AeroGround Flughafen München GmbH, die Abfertigungstochter der Flughafen München GmbH (FMG), konnte sich mit der slowenischen Fluggesellschaft Adria Airways auf einen langfristigen Full-Handling-Vertrag am Standort München einigen. In Zusammenarbeit mit den Schwestergesellschaften aerogate und Cargogate ist die AeroGround einziger Anbieter am Standort München, der alle land- und luftseitigen Leistungen rund um die Flugzeug-, Passagier- und Frachtabfertigung übergreifend aus einer Hand anbietet.

Ein wesentlicher Bestandteil dieses Konzeptes ist der Zentralvertrieb der AeroGround, der seit 2013 alle Vertriebs- und Vermarktungsaktivitäten für die drei BVD-Gesellschaften AeroGround, aerogate und Cargogate übernimmt.

Der Zentralvertrieb verständigte sich mit der slowenischen Fluggesellschaft Adria Airways auf einen langfristigen Full-Handling-Vertrag am Flughafen München. Der Full-Handling-Vertrag umfasst sowohl die Flugzeug- und Gepäckabfertigung durch die AeroGround als auch die Frachtabfertigung durch Cargogate. Der Star Alliance-Carrier Adria Airways fliegt mehrmals pro Woche von München nach Ljubljana, Priština sowie seit Jahresbeginn nach Lodz. Für den flughafeneigenen Bodenabfertiger bedeutet dies ein zusätzliches Auftragsvolumen von bis zu 1.200 Abfertigungen pro Jahr beziehungsweise 2.400 Flugbewegungen.

Bereits im April dieses Jahres konnte die Fluggesellschaft Aegean Airlines als Full Handling-Kunde unter Vertrag genommen werden. Weitere Vertragsabschlüsse mit namhaften Carriern stehen unmittelbar bevor. "Das umfassende Vertrauen der Airlines in unsere Leistungen erfüllt uns mit Stolz. Für uns ist ein solcher Akquiseerfolg zugleich Ansporn, die Qualität und Effizienz kontinuierlich weiter zu entwickeln und zu verbessern", kommentiert Siegfried Pasler, Geschäftsführer der AeroGround und Cargogate, den Kundengewinn.