AERO 2013 kommt mit neuem Ausstellungsbereich

Die Vorbereitungen für die AERO (24. bis 27. April 2013) in Friedrichshafen laufen auf Hochtouren. Der Projektleiter Roland Bosch ist überzeugt, dass die Internationale Luftfahrtmesse in ihrer 21. Auflage gut belegt sein wird: "Wir verzeichnen einen sehr guten Zuspruch." Und mit "Avionics Avenue" wird es auch einen neuen Ausstellungsbereich geben.

In der "Engine Area" gibt es Antriebssysteme der verschiedensten Technologien zu sehen. Auch Maintenance und Motormanagement werden dort integriert. Auch Helikopter stehen hier im Mittelpunkt. Im Ausstellungs-Areal "Avionics Avenue" erfahren die Fachbesucher alles über Bordelektronik- und Cockpitausstattung.

Das ganze Spektrum der internationalen Luftfahrtbranche präsentiert sich am Bodensee: Mehr als 200 Fluggeräte, Segelflugzeuge, Ultraleicht- und Motorflugzeuge, Hubschrauber, Gyrocopter und Turboprops bis hin zum Business Jet bieten einen kompletten Überblick. Projektleiter Roland Bosch: "Wir haben das fachliche Angebot weiter verstärkt und bieten als Fachmesse eine umfassende Produkttiefe in allen Bereichen der Allgemeinen Luftfahrt."

Beim Branchenmeeting am Bodensee sind alle führenden Firmen vertreten, insgesamt werden mehr als 600 Aussteller aus 30 Ländern und rund 600 Journalisten aus aller Welt erwartet. Mehr als 30.000 Fachbesucher werden erwartet, über 60 Prozent der befragten Besucher haben einen Pilotenschein. Auf dem Messegelände werden verschiedene neue und schon bewährte Sonderbereiche zu sehen sein, die spezifische Fachinformationen bieten.

Engine Area

Zum zweiten Mal stehen auf der AERO 2013 Technologien und Antriebssysteme verschiedenster Bauart im Mittelpunkt der Engine Area. Kolbenmotoren, Elektroantriebe bis hin zu Jet-Turbinen für Business und Light Jets werden zu sehen sein. Ebenfalls im Fokus stehen die Schwerpunkte Maintenance und Motormanagement sowie alternative und nachhaltige Treibstoffentwicklungen.

Avionics Avenue

In Halle A6 dreht sich ein neuer Ausstellungsbereich um das Thema Avionik. Hier erfahren die Besucher alles über Flugkontroll-, Management- und Kommunikationssysteme, Navigationsgeräte, Wetter- sowie Luft- und Bodenradarsysteme verschiedenster Hersteller. Auch Garmin, globaler Marktführer im Bereich mobiler Navigationslösungen, zieht mit seiner Präsentation in die Halle A6 und kündigt bereits heute einige Neuheiten an. Im Avionik Testareal können neueste Geräte in einer Blackbox unter Nachtsichtbedingungen getestet werden.

AEROCareer

Die Jobbörse der Allgemeinen Luftfahrt informiert Schüler, Studenten und Berufstätige umfassend über Berufsbilder, Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen in der Luftfahrt. Arbeitgeber und Hochschulen stellen sich und Karrieremöglichkeiten in der Branche vor und laden zum persönlichen Gespräch. Verschiedene kostenlose Workshops sowie eine große Stellenbörse unterstützen beim Berufseinstieg.

Observe by air

Der Forschungsflug spielt auch in der Allgemeinen Luftfahrt eine immer größere Rolle. Unterschiedliche Flugzeugtypen aus dem Bereich der Allgemeinen Luftfahrt, aber auch zivile UAVs, umgangssprachlich Drohne genannt, werden mit Sensor- und Messtechnik ausgerüstet und zur Umweltforschung sowie Erdbeobachtung eingesetzt. In der Sonderschau "Observe by air" werden zivile Anwendungsbereiche und verschiedene Forschungsprojekte für den bemannten und unbemannten Forschungsflug vorgestellt.