Ölverlust im Germanwings-Airbus: Ausweichlandung mit einem Triebwerk

Wie Germanwings nun mitteilte, landete am Samstagvormittag, 04.04.2015, ein Airbus A319 von Germanwings mit 123 Passagieren und fünf Crew-Mitgliedern an Bord außerplanmäßig am Flughafen Stuttgart. Auf dem Flug 4U814 von Köln/Bonn nach Venedig wurde ein Ölverlust angezeigt. Aus Sicherheitsgründen wurde ein Triebwerk abgeschaltet und eine Ausweichlandung in Stuttgart vorgenommen. Es handelt sich hierbei um eine Standard-Sicherheitsprozedur. Die Landung war keine Notlandung. Die Passagiere haben das Flugzeug auf normalem Weg verlassen.

Gegenwärtig wird das Flugzeug von Technikern untersucht. Die Passagiere sollten um die Mittagszeit mit einem Ersatzflugzeug nach Venedig weiterbefördert werden.