Messflüge für ILS am Flughafen Stuttgart

Die Deutsche Flugsicherung (DFS) will das neue Instrumentenlandesystem am Flughafen Stuttgart in der Woche vom 19. bis 23. Juni aus Landerichtung 25 (von Osten kommend) vermessen. Dafür sind mehrere Anflüge auf die Landebahn geplant. Diese finden überwiegend am Tag statt, vereinzelt kann es auch zu Vermessungsflügen in der Nacht kommen. Flugsicherung und Flughafen Stuttgart GmbH bitten die Bevölkerung für eventuelle Ruhestörungen um Verständnis. Am Flughafen Stuttgart starten und landen über 10.000.000 Passagiere im Jahr. Rund 55 Airlines verbinden das Land mit über 100 Zielen weltweit.

Messflüge sind gesetzlich vorgeschrieben und notwendig, um die Funktion des Instrumentenlandesystems zu gewährleisten. Sie werden üblicherweise mit einem King Air 350 Propellerflugzeug durchgeführt.