Airbus erhält EASA-Zertifizierung für A320 Sharklets

Airbus hat die Zertifizierung für die neuen kraftstoffsparenden Sharklets für den Airbus A320 mit CFM-Triebwerken erhalten. Die Zertifizierung wurde von der europäischen Luftfahrtbehörde (EASA) erteilte, die von der FAA in den USA soll bald folgen.

Tom Williams, Executive Vice President bei Airbus sagt: "Die Zertifizierung der Sharklets von Airbus ist ein Meilenstein, der den Weg für die Fluggesellschaften zu einer Kraftstoff-Ersparnis von rund vier Prozent ebnet. Das ist besser als wir erwartet hatten" Weiter sagte er: "Die jährliche Reduktion der Treibhausgasemissionen von mit Sharklets ausgerüsten Flugzeugen beläuft sich pro Maschine auf rund 1.000 Tonnen CO2 – das entspricht 200 Autos, die man von den Straßen holt."

Für die Tests im Flugbetrieb sind vor Kurzem Maschinen des Typs A320 mit den Triebwerken CFM56 und V2500 und Sharklets an den Start gegangen. Am Ende der Tests werden die Flugzeuge über 9-10 Monate verteilt etwa 600 Flugstunden ansammeln. Die Zertifizierung der übrigen Flugzeuge und ihren Triebwerksvarianten mit Sharklets erfolgt dann in den kommenden Monaten. Bis Ende 2012 wird Air Asia die erste Fluglinie sein, welche die mit Sharklets ausgestatteten A320 in Betrieb nimmt.

Aufgrund der sehr starken Nachfrage der Kunden nach Sharklets, werden alle Airbus Single-Aisle-Endmontagelinien (Final Assembly Lines, FALs) der A320-Familie für die Fertigung mit Sharklets ausgestattet. Den FALs in Toulouse, Hamburg und Tianjin folgt dabei in Kürze eine zusätzliche A320 FAL in Alabama, USA.

Sharklets sind große Geräte aus Verbundwerkstoffen und sind 2,4 Meter hoch. Angebracht an der Flügel-Spitze der A320, reduzieren sie den Treibstoffverbrauch und damit die Emissionen durch Verbesserung der Aerodynamik des Flugzeugs. In dem Maße wie sie die Kosten für Fluggesellschaften senken, erhöhen Sharklets die Reichweite der Flugzeuge um rund 100 nautische Meilen (180 km) und steigern auch die Nutzlast-Kapazität um bis zu 450 kg. Die A320-Familie hat bereits die niedrigsten Betriebskosten von allen Single-Aisle-Flugzeugen. Die Sharklets werden für die Maschinen als Option angeboten, auf der A320neo-Familie gehören sie zur Standardausrüstung.