Eurocopter kooperiert für Helikoptermontage in Łódź mit Turbomeca und WZL 1

Eurocopter und Turbomeca (Safran) gaben die Unterzeichnung verschiedener Kooperationsabkommen mit Wojskowe Zakłady Lotnicze 1 (WZL 1) bekannt. Die Abkommen sehen unter anderem die Einrichtung zweier Montagelinien in Polen zur Fertigung der EC725 sowie ihrer Makila-2-Wellentriebwerke im Rahmen der derzeitigen Ausschreibung des Landes für 70 neue Mehrzweckhubschrauber vor.

Die Vereinbarung bündelt die Kapazitäten des Hubschrauberherstellers Eurocopter, des Triebwerkherstellers Turbomeca und des Wartungsspezialisten WZL 1, um in Polen ein umfangreiches Produktions- und Dienstleistungsspektrum bereitzustellen. Dieses umfasst auch die Schulung ortsansässiger Arbeiter sowie zahlreiche Wartungs-, Reparatur- und Überholungsservices (Maintenance, Repair and Overhaul, MRO), die weit über die eigentliche Vertragsdauer hinausgehen und eventuell Gegenstand künftiger Exportabkommen sein werde.

Luftfahrtpotenzial gemeinsam ausweiten – Flottenmodernisierung

Die Kooperation basiert auf dem langfristigen Ansatz von Eurocopter und seiner Muttergesellschaft EADS, gemeinsam das Potenzial des Landes im Bereich Luftfahrt auszuweiten. Die langjährige Strategie, die 2001 mit der Eingliederung von PZL Warsawa- Okecie – dem ältesten Luftfahrzeughersteller Polens – in den Konzern ihren Anfang nahm, erfährt Rückenwind durch die Auslieferung von über 50 Eurocopter-Hubschraubern an polnische Betreiber. Darunter zählen auch die 23 EC135 für die staatliche Luftrettung LPR (Lotnicze Pogotowie Ratunkowe) im Rahmen der Modernisierung des landesweiten Rettungsdienstnetzes, das damit zu einem der modernsten in Europa wurde. Diese Partnerschaft hat neue Maßstäbe gesetzt bei der Umstellung der Flotten staatlicher Betreiber von Hubschraubern aus der Sowjetzeit auf moderne westliche Maschinen.

Olivier Lambert, Senior Vice President for Sales and Customer Relations bei Eurocopter, sagte: "Als weltweit führender Hubschrauberhersteller wird Eurocopter mit seiner EC725, die ihre Zuverlässigkeit und Effizienz im Gefechtsfeld schon oft bewiesen hat, die beste Lösung für Polens Missionsanforderungen bereitstellen. Wir können nun mit einzigartigem industriellem Engagement aufwarten, das die nachweislich erfolgreiche Zusammenarbeit mit Herstellern und Betreibern rund um den Globus fortschreibt. Darüber hinaus bedeutet die Kooperation einen weiteren Schritt beim Ausbau der Verteidigungsindustrie Europas."

Maxime Faribault, Vice President of Airframers Sales bei Turbomeca, fügte hinzu: "Turbomecas Kooperationsstrategie stützt sich auf das Makila-Triebwerk, das sich unter rauen Einsatzbedingungen bewährt hat, sowie auf unsere umfassenden Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen. Wir sind überzeugt, mit der starken Einbindung von WZL 1 bei der Herstellung der Triebwerke und der MRO-Unterstützung dieses Dienstleisters eine langfristige erfolgreiche Partnerschaft aufbauen zu können auf der Grundlage modernster Technologien und des Austauschs von Fachwissen und Know-how."

Jan Piętowski, President von WZL 1, ergänzte: "Unsere Strategie besteht im Ausbau unserer Geschäftstätigkeiten in der Luftfahrt, vornehmlich im Bereich nationale Sicherheit und Verteidigung, wobei eine unserer Prioritäten auf der Einrichtung eines neuen, großangelegten Produktions- und MRO-Zentrums für Hubschrauber liegt. Mit dem heute und hier gemeinsam mit Eurocopter unterzeichneten Kooperationsabkommen festigen wir diese Strategie und machen einen entscheidenden Schritt für unsere Zukunft. Zudem ergeben sich durch diese Zusammenarbeit auch für andere Unternehmen der Region um Łódź zahlreiche Möglichkeiten."

Kampferprobte Maschine mit flexiblen Fähigkeiten

Die EC725 ist ein moderner Mehrzweckhubschrauber der 11-Tonnen-Klasse, der für bewaffnete Einsätze, Truppentransporte, Rettungsmissionen sowie logistische Unterstützung konzipiert wurde. Die Maschine, die neben der Crew noch 29 weitere Passagiere aufnehmen kann, ist mit einem fünfblättrigen Hauptrotor sowie neuesten Systemen einschließlich einer innovativen Avionik ausgerüstet. Sie verfügt über beeindruckende Treibstoffreserven für 5,5 Flugstunden.

Zu den Kunden der EC725, die sich weltweit bei Streitkräften größter Beliebtheit erfreut, gehören Frankreich, Brasilien, Mexiko, Malaysia, Indonesien und Thailand. Ihre Fähigkeiten stellte die Maschine bereits bei Kampfeinsätzen des französischen Militärs in Afghanistan sowie bei der Unterstützung Frankreichs im Rahmen der NATO-Operationen in Libyen und im Einsatz in Mali unter Beweis. Die EC725 wird für anspruchsvollste Missionen herangezogen und ist auf dem heutigen Markt der einzige moderne schwere kampferprobte Mehrzweckhubschrauber mit nur einem Basismodell.