Passagierzahlen in Wien: Stabiler Ausblick trotz erschwerter Bedingungen

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Am Flughafen Wien sank die Anzahl der abgefertigten Passagiere im März 2014 im Vergleich zum März 2013 um 2,6 Prozent auf insgesamt 1.661.355 Fluggäste. Ursachen dafür sind auch in Wien vor allem der Umstand, dass Ostern heuer im April und nicht wie im Vorjahr im März liegt, aber auch die angespannte Situation in der Ukraine, Russland und dem Nahen Osten, sowie allgemeine Kapazitätsreduktionen bei Airlines. Das Frachtaufkommen nahm um 5,0 Prozent zu. Die Verkehrsprognose für das Gesamtjahr 2014 mit einem Passagierwachstum von Plus einem Prozent bis Plus drei Prozent bleibt weiterhin unverändert aufrecht.

Die Flugbewegungen verzeichneten einen Rückgang von 2,1 Prozent, das Höchstabfluggewicht (Maximum Take Off Weight) stieg hingegen um 0,2 Prozent. Bei den Transferpassagieren verzeichnete der Flughafen Wien im März 2014 einen Rückgang von 6,4 Prozent gegenüber dem März 2013. Die Anzahl der Lokalpassagiere ist im selben Zeitraum um 1,0 Prozent gesunken.

Die Anzahl der Passagiere nach Westeuropa sank im März 2014 um 0,7 Prozent. Osteuropa verzeichnete bei den Passagierzahlen ein Minus von 6,3 Prozent. Der Nahe und Mittlere Osten verzeichnete im März 2014 einen Passagierrückgang von 9,4 Prozent und in den Fernen Osten sank die Anzahl der Passagiere um 6,2 Prozent.

Stark zugenommen hat hingegen das Passagieraufkommen nach Nordamerika mit einem Plus von 14,4 Prozent im Vergleich zum März 2013. Der größte Carrier in Wien, Austrian Airlines, hatte auch im Zuge aktueller Entwicklungen Kapazitäten von Ost nach West verlagert.

- Anzeige -

Verkehrszahlen Vienna Airport im Überblick

Position März 2014 Veränderung in Prozent Januar bis März 2014 Veränderung in Prozent
Passagiere 1.661.355 -2,6 4.422.644 +0,3
Lokalpassagiere 1.177.860 -1,0 3.132.633 +2,7
Transferpassagiere 481.852 -6,4 1.284.658 -5,4
Maximum Take Off Weight (in Tonnen) 638.884 +0,2 1.764.230 +0,8
Flugbewegungen (an + ab) 18.456 -2,1 51.220 -1,9
Cargo in Tonnen (Luftfracht und Trucking) 24.989 +5,0 64.107 +6,8