Germania verbindet Dresden mit Agadir in Marokko

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Die Berliner Fluggesellschaft Germania startet ab November 2014 einmal pro Woche von Dresden direkt nach Agadir. Der Badeort ist nicht nur die Trenddestination in Marokko schlechthin, sondern eines der gefragtesten Reiseziel überhaupt in Nordafrika. Agadir ist die erste Strecke, die von Germania direkt an den Endkunden vermarktet wird. Bislang waren die grün-weißen Jets ab Dresden ausschließlich im Vollcharter für renommierte Reiseveranstalter unterwegs.

Bekannteste Sehenswürdigkeit und ein echtes Muss für alle Urlauber ist die alte Kasbah, die auf einem Berg über der Stadt thront. Auf dem Souk El Had mit seinen über 3.000 Verkaufsständen findet sich für jeden Reisenden das passende Souvenir. Von Agadir bequem erreichbar ist auch die Filmstadt Ouarzazate, wo viele bekannte Bibel- und Monumentalfilme gedreht wurden, unter anderem "Gladiator" oder "Der Medicus". Neben einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis vor Ort sprechen auch über 300 Sonnentage im Jahr für sich.

Start und Abflug in Dresden ist Dienstag

Die Route von Dresden nach Agadir und zurück wird immer dienstags bedient. Flug ST2136 startet um 05:35 Uhr in der sächsischen Landeshauptstadt und erreicht Agadir um 09:15 Uhr. Der Rückflug ST2137 hebt um 10:00 Uhr in Marokko ab und erreicht Dresden um 15:30 Uhr. An Bord genießen Fluggäste den bekannten Germania-Service mit kostenlosen Snacks und Getränken, 20 kg Freigepäck..

Oliver Pawel, Chief Commercial Officer (CCO) von Germania: "Wir freuen uns sehr, dass wir im Winterflugplan 2014/2015 erstmals in Dresden unter eigener Marke am Start sind und Urlaubern aus dem Freistaat eine attraktive Direktverbindung in eines der beliebtesten Ferienziele in Nordafrika bieten können. Wer dem sächsischen Winter entfliehen möchte, kommt mit Germania komfortabel und schnell nach Agadir." Flüge soll es oneway ab 135 Euro geben, inklusive Steuern und Gebühren und die gesetzlich vorgeschriebene Luftverkehrsabgabe.

- Anzeige -