United Airlines erweitert den Kampf gegen COVID-19

United Airlines - Desinfektion in der Kabine durch elektrostatisches Sprayen
United Airlines - Desinfektion in der Kabine durch elektrostatisches Sprayen (Foto: United Airlines)

Im Kampf gegen die Ausbreitung von COVID-19 hat United Airlines in Frankfurt und München ein neues Reinigungssystem der Flugzeugkabinen eingeführt. Ergänzend zu den intensiven und gründlichen Reinigungsroutinen der Innenkabinen vor jedem Start einer United-Maschine kommt jetzt auch ein elektrostatisches Sprühsystem zum Einsatz. Es entfernt zuverlässig Schmutzpartikel, Viren und Bakterien von Oberflächen wie Sitzen, Gepäckfächern und Fensterblenden, ist aber auch ideal für den Einsatz an schwer zugänglichen Stellen wie engen Spalten geeignet.

„Die Sicherheit für unsere Passagiere und Mitarbeiter genießt bei United Airlines allerhöchste Priorität“, sagte Thorsten Lettnin, Managing Director Sales, Continental Europe & India bei United Airlines. „Das elektrostatische Reinigungssystem setzen wir bereits seit einiger Zeit erfolgreich in den USA ein, weshalb ich mich sehr freue, dass jetzt auch unsere Gäste auf den Flügen ab Frankfurt und München davon profitieren.“

Das elektrostatische Reinigungssystem

United Airlines demonstriert die Funktionsweise des elektrostatischen Reinigungssystems

Das elektrostatische Reinigungssystem von United Airlines wurde im Rahmen des Programms United CleanPlus entwickelt, mit dem die Fluggesellschaft neue Standards bei Sauberkeit und Hygiene setzen will. Partner des Programms sind Experten des Chemiekonzerns Clorox und der renommierten Cleveland Clinic. Zu den zahlreichen neuen Maßnahmen, die mithilfe von United CleanPlus eingeführt wurden, zählen die Reinigung der Cockpits mit UV-C-Licht sowie die Maskenpflicht für Passagiere und United-Mitarbeiter in den Flugzeugen und an den Airports.