Streik am Köln Bonn Airport: 70 Flüge gestrichen

Am Köln Bonn Airport streiken seit heute Morgen 04:00 Uhr die privaten Sicherheitsdienste an den Passagierkontrollstellen. Fluggesellschaften haben bislang über den Tag verteilt insgesamt 49 Starts und 21 Landungen gestrichen. Auf dem Flugplan des Köln Bonn Airport stehen am heutigen Freitag insgesamt 103 Abflüge und 104 Ankünfte.

Aktuell ist nur eine Passagierkontrollstelle in den Terminals geöffnet. In der Zeit von 04:00 Uhr bis 07:00 Uhr waren 15 Abflüge geplant, lediglich vier davon konnten durchgeführt werden. Es muss im Laufe des Tages mit erheblichen Beeinträchtigungen des Flugverkehrs gerechnet werden.

Passagiere werden gebeten, sich bei ihren Airlines über den Status ihres Fluges zu erkundigen und wenn möglich auf Handgepäck zu verzichten. Zu dem erneuten Streik der Mitarbeiter privater Sicherheitsdienste hat die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di aufgerufen.

Laut ver.di sollen am heutigen Freitag die Fluggastkontrollstellen in den beiden Terminals des Köln Bonn Airport ganztägig bestreikt werden. Der Flughafen bedauert etwaige Unannehmlichkeiten, die Passagieren durch den Streik entstehen, und bemüht sich in Zusammenarbeit mit den Airlines, die Auswirkungen so gering wie möglich zu halten.