Rekord-Passagierzahlen in München bei weniger Flügen

Mehr Reisende als je zuvor nutzten in den ersten drei Quartalen 2013 den Münchner Flughafen: Mit über 29,4 Millionen Passagieren wurden in den ersten neun Monaten trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen rund ein Prozent mehr Fluggäste als im Vorjahr registriert. Dazu trug insbesondere die starke Passagiernachfrage im dritten Quartal bei.

Mit rund 10,9 Millionen Fluggästen flogen zwischen Juli und September so viele Passagiere wie noch nie zuvor in einem Quartal. Der September geht dabei auch als neuer Rekordmonat in die Verkehrsstatistik ein: Die neue Höchstmarke liegt bei 3,66 Millionen Fluggästen. Die Anzahl der Flugbewegungen lag hingegen mit knapp 290.000 Starts und Landungen um vier Prozent unter dem Vorjahresniveau.

Internationaler Verkehr maßgeblich

Der Passagierzuwachs am Münchner Flughafen basiert auf der starken Entwicklung des internationalen Verkehrs. In den ersten neun Monaten des Jahres 2013 nutzten 18 Millionen Fluggäste das umfangreiche Angebot im Kontinentalverkehr, 2,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Besonders positiv entwickelte sich der größte Auslandsmarkt des Airports: Auf den Strecken von und nach Spanien waren insgesamt rund 2,2 Millionen Gäste unterwegs, ein Plus von über fünf Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Auch der Interkontinentalverkehr legte in den ersten neun Monaten am Münchner Airport weiter zu. Insgesamt stiegen die Fluggastzahlen um ein Prozent auf rund 4,4 Millionen. Besonders stark zog der Amerikaverkehr an: Insgesamt wurden zwei Millionen Fluggäste auf den Strecken über den Atlantik gezählt, über drei Prozent mehr als im Vorjahr. Weiter rückläufig ist indes das Fluggastaufkommen im innerdeutschen Verkehr, das um 2,8 Prozent abnahm.

Fracht ging leicht zurück

Geringfügig unter dem Vorjahreswert blieb der Wert für die geflogene Luftfracht. Trotz hoher zweistelliger Zuwachsraten bei den reinen Frachtflügen konnten die Rückgänge bei der Beiladefracht nicht ganz ausgeglichen werden. Insgesamt wurden in den ersten neun Monaten des Jahres etwas über 200.000 Tonnen an Gütern und Waren umgeschlagen und damit 1,6 Prozent weniger als im Vorjahr.

Die Verkehrszahlen im Überblick

Bereich 2013 2012 Veränderung
Passagieraufkommen Gewerblicher Verkehr 29.434.800 29.164.653 +0,9%
Flugzeugbewegungen Gesamtverkehr 288.990 302.359 -4,4%
Frachtumschlag (in Tonnen) geflogene Luftfracht 200.900 204.216 -1,6%