Flughafenfest des Airport Saarbrücken mit Kunstflugprogramm

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Am 14. Juni ist es wieder soweit: der Airport Saarbrücken lädt zum diesjährigen Flughafenfest ein. Von 10:00 bis 18:00 Uhr erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm. Spannend wird es beim Kunstflugprogramm, zu dem wieder namhafte Piloten erwartet werden. Highlight auch in diesem Jahr: der deutsche Weltklassepilot Matthias Dolderer. Er gilt als der bekannteste deutsche Sportpilot und ist einer der vielversprechendsten Teilnehmer im “Red Bull Air Race”, dem einzigen Luftrennen, das es auf der Welt gibt. Dolderer war einer der ersten, die in das neue High-Speed-Model – eine Zivko Edge 540V3 – investiert haben.

Einen Einblick in den täglichen Betrieb des Flughafens bietet der SCN-Fuhrpark mit unterschiedlichstem Abfertigungsgerät und Spezialfahrzeugen. Auch das Thema Sicherheit rund um den Flughafen und ums Fliegen wird gezeigt, und zwar mit Fahrzeugen der Landespolizei und einem Scanfahrzeug des Bundeszolls. Die Bundespolizei ist mit einem Hubschrauber vertreten. Sie demonstriert das Aufspüren von Drogen mit Hunden und ist gemeinsam mit dem Bundeszollamt präsent. Die Flughafenfeuerwehr führt ihre hochmodernen Löschfahrzeuge vor.

Flugzeugtechnik am Boden und in der Luft

Unterschiedliche Flugzeuge können auch in diesem Jahr in einer Ausstellung besichtigt werden. Neben dem Segelkunstflugzeug LO 100 aus den 60er Jahren, mit dem der Dillinger Marc Winter das Kunstflugprogramm eröffnen wird, stehen die Militärtrainer Klemm 35 D der Luftwaffe und das niederländische Verkehrsflugzeug Fokker 100 bereit. Drei Yaks 50 aus der ehemaligen UdSSR sind auch dabei. Sie können unter Leitung des Saarländers Volker Erndt in einem Formationsflug bewundert werden. Auch sind Fallschirmspringer wieder dabei.

Die hochmoderne Flugzeugwerft Contact Air Technik öffnet beim Flughafenfest ebenfalls ihre Tore und lädt zu Besichtigungen ein. Sie informiert außerdem über verschiedene Berufsbilder im Bereich der Flugzeugwartung. Die Werft verfügt auf dem Gelände des SCN über einen Flugzeughangar, ein Trainingscenter, Werkstätten, Büros und Kundecenter. Neben der Flugzeugwartung ist Contact Air auch im Bereich der Technischen Flottenbetreuung tätig.

- Anzeige -

Hubschrauber- und Flugzeugrundflüge stehen 2015 auch wieder auf dem Programm. Sie können vor Ort gebucht werden. Die Bundeswehr berät über Berufsmöglichkeiten. Der Aero Club Saar und der Drachenflugclub Saar informieren über die Flugausbildung und ihre Sportarten. Für Kinder bietet der Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim ein Programm mit Animationen. Im Terminal können sich die Besucher im Reisemarkt informieren. Wie jedes Jahr ist auch für ein umfangreiches kulinarisches Angebot gesorgt.

Kostenloser Bustransfer

Um den erwarteten Besucherandrang bewältigen zu können, ist der kostenlose Bustransfer in diesem Jahr erweitert worden. Er bringt die Besucher vom Globus Güdingen, vom Bahnhof Brebach, vom Busbahnhof Blieskastel und vom Rendez-Vous-Platz in St. Ingbert aus komfortabel zum Flughafen.

Wegen des großen Andrangs beim Fest und des parallel laufenden normalen Passagierbetriebes wird dringend empfohlen, die Transferbusse zu nutzen.