Bodensee Airport jetzt mit mehr Urlaubszielen

Vor allem ein erweitertes Angebot in die Türkei prägt den aktuellen Sommerflugplan am Bodensee-Airport Friedrichshafen.

Insgesamt zwölf Airlines werden im Sommer 2019 den regelmäßig ansteuern. Bis zu neun Verbindungen pro Woche nach Antalya ergänzen das jetzt tägliche Linienflugangebot nach Istanbul. Auch Mallorca kommt mit preisgünstigen Angeboten wieder in den Flugplan. Stabil bleibt das restliche Linienflugangebot nach Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Toulouse, Skopje und Tuzla.

Mit Corendon Airlines, SunExpress und Tailwind Airlines werden drei verschiedene Fluggesellschaften mit bis zu neun Flügen pro Woche die Türkische Rivera mit der Bodensee-Region verbinden. Die österreichische Fluggesellschaft Lauda steuert ab 13. Juni Palma de Mallorca viermal die Woche an, Tickets soll es ab 24,99 Euro geben. Die bulgarische Schwarzmeerküste wird mit wöchentlichen Flügen durch Bulgarian Air Charter nach Varna erreichbar.

Linienverkehre stabil, Tourismus wächst

Im Linienverkehr wird Turkish Airlines ihr bisheriges Sommerflugangebot mit täglichen Flügen zum neuen Flughafen nach Istanbul fast verdoppeln. Die innerdeutschen Verbindungen mit British Airways (durchgeführt von der dänischen Regionalfluggesellschaft SUN-AIR) bieten einen idealen Flugplan nach Düsseldorf und Hamburg, die jeweils zweimal täglich angeflogen werden. Mit vier täglichen Flügen nach Frankfurt bindet Lufthansa den Bodensee-Airport hervorragend in ihr weltweites Streckennetz ein. Mit effizienten Umsteigeverbindungen sind alle wichtigen Destinationen über das Star-Alliance-Drehkreuz Frankfurt bequem erreichbar.

Die französische Regionalairline TwinJet steht mit vier wöchentlichen Verbindungen nach Toulouse im Flugplan. Wizz Air rundet mit ihren preisgünstigen Flügen in die mazedonische Hauptstadt Skopje (zweimal pro Woche) und nach Tuzla (zweimal pro Woche) in Bosnien-Herzegowina das Angebot ab. Bis Ende April sind bei British Airways und easyJet Nonstop-Flüge nach London-Gatwick buchbar.

Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH: “Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, nach der Insolvenz unseres bisherigen Home Carriers Germania zumindest einen Teil unseres touristischen Angebotes neu anbieten zu können. Mit dem umfangreichen Angebot nach Antalya und den preisgünstigen Angeboten von Lauda nach Mallorca werden die beiden wichtigsten touristischen Ziele für die Urlaubsreisenden aus der Vierländer-Region sehr gut bedient. Auch Varna an der bulgarischen Schwarzmeerküste wird wieder angeflogen. Das Linienflugangebot bleibt stabil und wird mit dem deutlich erweiterten Flugplan der Turkish Airlines nochmals aufgewertet. Mit unseren kurzen Wegen, der schnellen und unkomplizierten Abfertigung ist das bequeme Abheben vor der Haustür für Geschäftsreisende ebenso wie für Urlaubsreisende attraktiv.”