Austrian Airlines kooperiert bei „Ärzte an Bord“-Programm mit der Lufthansa

Die Austrian Airlines Group wird sich dem Programm „Ärzte an Bord“ der Lufthansa Gruppe anschließen. Ärzte können sich ab sofort kostenlos registrieren lassen und erhalten für den ersten Flug 5.000 Prämienmeilen und ein Taschenbuch der Flugmedizin. Die Fluglinien möchten damit die Notfallversorgung an Bord verbessern. Den 800 Ärzten des mit Jahresende 2012 auslaufenden Doc on Bord Programms von Austrian Airlines wird noch im Dezember per Brief angeboten, ihre Mitgliedschaft zu übertragen.

Für Austrian Airlines Passagiere bedeutet die Erweiterung des Programms einen wesentlichen Vorteil: Der Pool an mitfliegenden Ärzten wird in der gesamten Lufthansa Gruppe vergrößert. Das Programm funktioniert so, dass registrierte Ärzte in einer Miles & More Datenbank mit ihrer Fachausbildung gespeichert sind. Damit können Flugbegleiter bei einem Notfall an Bord auf den Arzt zugehen und ihn um Hilfe bitten. Ärzte sind zudem gegen Regressansprüche haftpflichtversichert.

Austrian Airlines ist Österreichs größte Fluggesellschaft und betreibt ein weltweites Streckennetz von rund 130 Destinationen. In Zentral- und Osteuropa ist das Streckennetz mit 41 Destinationen besonders dicht. Der Heimatflughafen Wien ist durch seine günstige geografische Lage im Herzen Europas eine ideale Drehscheibe zwischen Ost und West.