Paderborn-Lippstadt Airport: Apron erneuert

Paderborn-Lippstadt Airport Apron
Paderborn-Lippstadt Airport Apron

Die Ende 2019 begonnenen Arbeiten zur grundhaften Erneuerung der Vorfeldflächen sind abgeschlossen. Damit sind die Flächen, auf denen die Flugzeuge am Paderborn-Lippstadt Airport parken und abgefertigt werden, auf den neuesten Stand gebracht und erfüllen auch weiterhin alle erforderlichen Umweltauflagen. Zuletzt wurden zudem neue Markierungen angebracht, die die Wege für die Flugzeuge am Boden verkürzen.

Ausbau der vorhandenen Vorfeldfläche

Mit dem ersten Bauabschnitt wurde im November 2019 begonnen. Hierbei erfolgten zunächst vorbereitende Maßnahmen zur Abwasserbehandlung für die Abfertigungsflächen. Ab Januar dieses Jahres wurde mit dem Ausbau der vorhandenen Vorfeldfläche (Apron) begonnen. Hierbei wurden weitere Arbeiten zur Entwässerung sowie Leerohr- und Kabelarbeiten ausgeführt. Im Anschluss wurde die neue Betonfläche mit der neuen Vorfeldmarkierung für die Abfertigungspositionen aufgebracht.

Investitionsprogramm

„Die Arbeiten an unseren Flugbetriebsflächen waren notwendig geworden, um die erforderlichen Umweltauflagen langfristig zu erfüllen. Erfreulicherweise konnten diese nun fristgerecht abgeschlossen werden“, sagt Dr. Marc Cezanne, Geschäftsführer der Flughafen Paderborn/Lippstadt GmbH.

Die Maßnahme ist Teil eines Investitionsprogramms, bei dem neben der Erneuerung von Flughafenflächen vor allem technische Ausrüstungen und Anlagen modernisiert werden, um die geforderten Standards zu erfüllen.