Airbus ruft Fly Your Ideas 2019 aus

Airbus hat die sechste Runde des Wettbewerbs Fly Your Ideas eröffnet und lädt die nächste Generation von Ingenieuren und Wissenschaftlern dazu ein, originelle Ideen für die Luft- und Raumfahrtindustrie vorzuschlagen und zu entwickeln.

Der Wettbewerb findet alle zwei Jahre statt und soll mit Kreativität und Innovation konkrete Aufgabenstellungen in der Branche angehen. Er bietet Studierenden die Chance, ihren Pioniergeist zu entfalten und gemeinsam mit Branchenexperten mit neuesten digitalen Technologien zu arbeiten.

Junge Ideen für Technologie der Luftfahrt

Airbus sucht nach Ideen, welche die Luft- und Raumfahrt in den kommenden Jahrzehnten verändern könnten und dazu beitragen, unsere Welt noch stärker zu vernetzen, sicherer und wohlhabender zu machen. Der Wettbewerb steht Teams von Universitäten aus aller Welt und aus unterschiedlichen Fachrichtungen offen – von Maschinenbau und Informationstechnik bis zu Marketing und Design. Seit der ersten Auflage des Wettbewerbs im Jahr 2008 haben mehr als 20.000 Studierende von über 650 Universitäten in mehr als 100 Ländern daran teilgenommen. Diese Auflage könnte die bisher spannendste werden.

Die am Wettbewerb Fly Your Ideas teilnehmenden Teams durchlaufen drei Wettbewerbsrunden. Jede Etappe bietet den Teams Gelegenheit, ihre Konzepte mit Unterstützung von Experten und Mentoren bei Airbus vor Ort weiter auszuarbeiten. Bis zu sechs Endrundenteams treten gegeneinander an, um sich den Hauptpreis von 45.000 Euro zu teilen und ihre Idee in der Branche weiterzuverfolgen.

Runden und Mentoring für Teams

Marc Fontaine, Digital Transformation Officer von Airbus und Schirmherr von Fly Your Ideas, sagte: “Wir können bei diesem Wettbewerb mit jungen Ingenieuren und Wissenschaftlern in Kontakt treten, die als Digital Natives aufgewachsen sind, und ihre Energie und Begeisterung auf die immensen Möglichkeiten anwenden, die wir mit unserer eigenen digitalen Transformation in Angriff nehmen. Unsere Branche tritt in eine überaus vielversprechende Phase des tiefgreifenden Wandels ein. Ich bin sehr gespannt darauf, wie unsere Teams sich der Herausforderung stellen werden.”

Teams von drei bis vier Studierenden können jetzt ihre Vorschläge für die erste Runde von September bis Ende November 2018 einreichen, Experten von Airbus bewerten die Ideen dann und wählen die 50 besten Teams für die zweite Runde aus. Diese Teams haben drei Monate Zeit, um ihre Idee mit Unterstützung von Airbus-Mentoren und ‑Spezialisten weiter auszuarbeiten. Bei einer zweiten Überprüfung werden bis zu sechs Teams für die Endrunde ausgewählt.

Themenfelder von Fly Your Ideas

Der Fly Your Ideas 2019 fordert Teams dazu auf, Ideen für eines der folgenden Aufgabenfelder zu entwickeln: Seit 2012 wird der Wettbewerb von der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) unterstützt.

1. ELEKTRIFIZIERUNG – Wie können wir durch die Entwicklung integrierter elektrischer Energiesysteme weiter, länger und sauberer fliegen?

2. DATENDIENSTE – Welche innovativen Anwendungen und Dienstleistungen können Sie auf Basis von Airbus-Daten entwickeln?

3. CYBERSICHERHEIT – Wie können wir Reisende sicher und nahtlos authentifizieren und gleichzeitig die Auswirkungen auf Passagiere, Flughafensicherheit und Fluggesellschaften minimieren?

4. INTERNET DER DINGE (IoT) – Wie kann das Internet der Dinge das Reiseerlebnis für die Passagiere revolutionieren oder die Zusammenarbeit in der Luft- und Raumfahrtindustrie verbessern?

5. KÜNSTLICHE INTELLIGENZ (KI) – Wie können wir mittels KI Chancen oder völlig neue Geschäftsmodelle in der Zukunft der Luft- und Raumfahrt und der industriellen Fertigung erkennen?

6. MIXED REALITY – Wie kann die Luft- und Raumfahrtindustrie die verbreiteten Mixed-Reality-Apps von Apple und Google nutzen?