Neuer Investor am Flughafen Lübeck

Freude und Erleichterung am Flughafen Lübeck: 2013 hin kann mit dem neuen Investor voll durchgestartet werden. Der Frankfurter Geschäftsmann Prof. Dr.-Ing. Mohamad Rady Amar will den Flughafen Lübeck zu einem Airport mit internationalem Standard ausbauen und dazu zunächst in den Standort investieren.

„Zum ersten Mal seit Jahren hat unser Traditionsflughafen wieder eine Zukunft“, so Prof. Jürgen Friedel, Geschäftsführer des Flughafens. „Herr Rady Amar ist erfahrener Unternehmer und hat bereits bewiesen, dass er erfolgreich am Markt agiert – und Herzblut für die Fliegerei und seine Mitarbeiter besitzt.“ Der Airport-Chef ist sicher, dass die bei den Kunden seit langem erwartete Planungssicherheit den Flughafen nun für die Airlines interessanter macht. „Wir blicken positiv auf 2013 und können endlich daran gehen, uns wieder mit aller Kraft unserem Kerngeschäft zu widmen und zu dem Airport werden, von dem Passagiere besonders gern starten und landen.“ Jürgen Friedel ist überzeugt, dass die Lübecker Bürgerschaft die richtige Wahl getroffen hat. Wir wissen es zu schätzen, dass alle Investoren, die ein Angebot abgegeben haben, die Perspektiven, die der Flughafen für die Entwicklung der Hansestadt, der Region, für Wirtschaft und Tourismus bieten kann, gesehen haben.“

Nachdem sich bereits der Lübecker Bürgermeister Bernd Saxe für den Investoren ausgesprochen hatte, konnte Herr Prof. Rady Amar mit seinem Beraterteam auch die Mitarbeiter des Flughafens von seinem Konzept überzeugen. „Die Belegschaft steht voll und ganz hinter dem neuen Investoren“, bekräftigt der Betriebsratsvorsitzende Torsten Hülse. „Wir freuen uns, dass nun endlich Klarheit herrscht und wir frohen Mutes in die Weihnachtszeit uns ins neue Jahr gehen können.“