300 Flughafen-Fundsachen in Hallbergmoos zu ersteigern

Erste Station für die beliebten Versteigerungen des Flughafen Münchner im Jahr 2016 ist das Volksfest in Hallbergmoos: In der Nachbargemeinde des Flughafens werden rund 300 Fundsachen, die am Flughafen München verloren oder vergessen wurden, unter den Hammer kommen. Die Versteigerung beginnt am kommenden Samstag, den 23. April 2016, ab 13:00 Uhr im Festzelt in der Predazzoallee in Hallbergmoos. Die Bandbreite der Auktionsgüter reicht von Armbanduhren über Kameras, Uhren, Laptops, Brillen und Handys bis hin zu Bekleidung und Schmuck. Interessant für alle Hobby-Sportler: Unter den Fundstücken finden sich neben Tennisschlägern und einem Tischfußball auch ein Paar Linienrichter-Fahnen. Ski-Tourengeher können einen ABS Lawinenrucksack ersteigern.

Es gibt aber auch so außergewöhnliche Fundstücke wie “Venezianische Masken” oder einen “Deko Eiffelturm”. Sicherlich gespannt sind viele Interessenten auf den Inhalt der insgesamt fünf ungeöffneten “Überraschungskoffer” sowie auf weitere “Themen-Koffer”.

Interessenten haben am Versteigerungstag von 10:30 Uhr bis 12:30 Uhr die Gelegenheit, die Fundsachen zu besichtigen. Versteigert werden die Fundstücke wieder von Josef “Sepp” Mittermeier. Die ersteigerten Fundsachen müssen bar bezahlt werden. Ein Teil der Erlöse wird für karitative Zwecke in der Flughafenregion verwendet.