100 Flugzeuge der 737 MAX 8 für AerCap, Rekorde und Entwicklungen bei Boeing

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Boeing verkündet auf der Paris Airshow in Le Bourget laufend weitere Großbestellungen. Nun wurde eine Order von AerCap über 100 Flugzeuge der neuen 737 MAX 8 bekannt. Der US-Flugzeugbauer schreitet zudem einem neuen Produktionsrekord entgegen.

Nach Listenpreisen hat allein dieser Deal mit AerCap einen Wert von 10,7 Mrd. US-Dollar nach derzeitigen Listenpreisen. Der Flugzeug-Verleaser AerCap ist sieht einen starken Marktbedarf für das Modell in den rund 90 Ländern, in denen er aktiv ist. Das Unternehmen hat mit Bestellungen, Auftragnahme und Besitz 1.800 Flugzeuge unter seiner Aufsicht.

Ruili Airlines, eine Airline aus China, wird mithilfe von AVIC International Leasing 30 737 MAX-Flugzeuge anschaffen, um den anschwellenden Passagierverkehr in China zu bedienen. Nach Listenpreisen haben die Flugzeuge einen Wert von 3,2 Mrd. US-Dollar. Die chinesichen Behörden müssen dem Kauf aber noch zustimmen.

Ruili Airlines ist ein Paradebeispiel für den Bedarf im schnell wachsenden Luftfahrtmarkt China. Die Geschäftslizenz für den zivilen Personentransport wurde erst im Februar 2014 von der CAAC (Civil Aviation Administration of China) ausgestellt.Derzeit betreibt Ruili Airlines 34 tägliche Flüge auf elf Linienrouten mit fünf Boeing 737. Die Start-up-Airline will ihre Flotte bis Jahresende auf sieben Flugzeuge ausbauen, 2020 sollen es 26 Flugzeuge sein.

- Anzeige -

Ebenfalls 30 Flugzeuge aus der 737-Familie avisiert die Minsheng Financial Leasing (Minsheng) in einem Memorandum of Understanding (MOU), darunter sind Next-Generation 737- und 737 MAX-Flugzeuge.

Minsheng wurde als eines der ersten fünf vom China Bank Regulatory Committee genehmigten, privaten Leasing-Unternehmen im Jahre 2008 von der Minsheng Banking Corp, der größten privaten Bank in China, gegründet. Nach dem Start mit Business Jets kamen 2013 die Passagierflugzeuge ins Portfolio.

Aber auch für die Großraumflugzeuge gibt es Abnehmer. Qatar Airways bestellt allein zehn 777-8X und vier 777-Frachtflugzeuge, nach Listenpreisen 4,8 Mrd. US-Dollar wert. Qatar Airways hat bereits früher 50 Maschinen der 777-9X bestellt.

Boeing wird wohl zum zweiten Mal in Folge einen Rekord bei Flugzeugauslieferungen aufstellen. In den letzten fünf Jahren wurde die Flugzeugproduktion um 60 Prozent erhöht. 750 bis 755 Flugzeuge werden angestrebt, was einen neuen Industrie-Rekord darstellt.

Die laufenden Entwicklungsprogramme kämen zudem gut voran, das sind die 737 MAX, die noch dieses Jahr aus den Werkshallen rollen soll, die 777X und der 787-10 Dreamliner.

Ebenso dieses Jahr soll die 777X ihre finale Konfiguration erhalten und 2018 mit dem Bau begonnen und 2020 ausgeliefert werden. Der 787 Dreamliner wird soll 2016 in eine Produktionsrate von 12 Flugzeugen pro Monat überführt werden. Die erste 787-10 soll 2018 ausgeliefert werden.