Eurowings: Innsbruck und Ziele am Mittelmeer

Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

Eurowings legt für den Sommerflugplan für Köln/Bonn, Düsseldorf, München und Wien noch einmal zu. Die Qualitäts-Low-Cost-Airline startet ab Anfang Juni 2017 von Köln/Bonn aus nach Enfidha an den Golf von Hammamet in Tunesien, nach Preveza am Ionischen Meer in Griechenland und legt für den Winterflugplan eine neue Strecke nach Innsbruck auf. Ab Wien ist ab Anfang Juni eine neue Verbindung nach Kalamata auf der griechischen Halbinsel Peloponnes im Verkauf. Die neuen Ziele können bereits gebucht werden. Alle drei neuen Strecken werden einmal pro Woche angeboten und steigern die Attraktivität des Eurowings Angebots weiter.

Köln/Bonn

Der Golf von Hammamet, eine ausgedehnte Bucht im Nordosten Tunesiens, wird mittwochs in den frühen Morgenstunden neu ab Köln/Bonn angeflogen (Enfidha). Er ist benannt nach dem beliebten Ferienort an der nordwestlichen Küste des Golfes. Der feine Sand dort sowie zahlreiche Hotels machen den Golf von Hammamet zu einem beliebten Ferienort. Im Süden schließt der Golf von Gabès an. Weitere bedeutende Städte in der Region sind Sousse, Monastir und Nabeul.

Der Flughafen Aktio der griechischen Stadt Preveza im Epirus ist ab dem 05. Juni montags von Köln/Bonn aus im Eurowings Angebot. Er liegt auf der Halbinsel Actium und versorgt auch die nahe gelegene Insel Lefkada. Die Region ist stark durch Landwirtschaft geprägt, die Küstenregionen durch Fischerei und Tourismus: Das bedeutendste Touristenzentrum ist die Kleinstadt Parga am Ionischen Meer.

Die Insel Lefkada ist über eine Brücke mit dem Festland verbunden. Es gibt dort keinen Massentourismus, Lefkada ist vielmehr geprägt durch zahlreiche Ortschaften, die sich ihren ursprünglichen Charakter bewahren konnten, vor allem in den Bergen. Bekannt ist die Insel vor allem für Windsurfing: Die Bucht um Vassiliki ist einer der besten Surfplätze Europas. Lefkada ist auch Ausgangspunkt für Segeltörns im südionischen Meer, in der Stadt Lefkada befindet sich eine große ausgebaute Marina.

- Anzeige -

Ebenfalls ab Köln/Bonn ist für den kommenden Winter schon eine neue Strecke nach Innsbruck, der Hauptstadt Tirols, geplant. Sie ist an den Tagen Donnerstag und Samstag buchbar.

Ab Wien

Kalamata, ab dem 05. Juli 2017 von Wien aus mit Flügen jeden Mittwoch im Flugplan, liegt auf der griechischen Halbinsel Peloponnes. Landschaftlich hat die Halbinsel viel zu bieten: von schönen Badestränden über weite Ebenen bis hin zu Hochgebirgen. Häufig finden sich archäologische Stätten, die von vielen vergangenen Kulturen zeugen. Die bedeutendsten sind Mykene, Turins und der Nestorpalast bei Pylos. Mitunter sehr alt sind auch die Klöster des Peloponnes, die einen Besuch lohnen. Die typischen Gerichte der Gegend werden mit viel Öl und viel Knoblauch zubereitet und zeichnen sich durch einen hohen Fleischanteil aus. In Küstennähe gibt es auch eine reiche Auswahl an Fischgerichten.