Boeing und ANA schließen Bestellung über 40 Widebody-Flugzeuge ab

Boeing und All Nippon Airways (ANA) haben eine Bestellung über 40 Widebody-Flugzeuge abgeschlossen – 20 777-9X, 14 787-9 Dreamliner und sechs 777-300ER (Extended Range) Flugzeuge – im Zuge der strategischen Erneuerung der Langestreckenflotte der Fluggesellschaft. Die Bestellung mit einem Wert von ca. 13 Milliarden US-Dollar nach Listenpreisen war zuvor im März als Verpflichtung bekannt gegeben worden.

Mit insgesamt 80 bestellten Flugzeugen wird 787-Erstkunde ANA der weltweit größte Kunde für den Dreamliner. Die Airline betreibt aktuell 29 787-Flugzeuge und wird 51 weitere in Empfang nehmen, darunter 43 787-9-Flugzeuge.

“Diese Bestellung von ANA verdeutlicht die Stärke unserer 50-jährigen Partnerschaft und wir sind stolz, mit ANA erneut Geschichte zu schreiben”, sagte Boeing Commercial Airplanes President und CEO Ray Conner. “Wir fühlen uns geehrt, dass sich ANA entschieden hat, weiterhin eine reine Boeing Widebody-Flotte zu betreiben, bestehend aus den Flugzeugfamilien der Modelle 767, 787, 777 und der neuen 777X.”

Boeing liegen aktuell 300 Bestellungen von sechs Kunden aus der ganzen Welt für die 777X vor.