ILA Berlin: Zerspanungstechnik für neue Flugzeugteile

ILA Berlin - Geländeübersicht
ILA Berlin - Geländeübersicht

Premiere auf der ILA Berlin Air Show 2014: Im International Suppliers Center ISC, der zentralen Marketingplattform für die Zuliefererindustrie, wird als neues Element die Sonderschau “Innovative Präzisionsteilefertigung” integriert. Acht Mitglieder des Machining Innovation Network e.V. (MIN) mit Sitz im niedersächsischen Varel werden in Halle 1 demonstrieren, wie ein stabiler, kosteneffizienter und qualitativ hochwertiger Zerspanungsprozess gelingen kann. Erstmalig werden live auf zwei Werkzeugmaschinen anspruchsvolle Flugzeug-Bauteile zerspant.

Insbesondere vor dem Hintergrund neuer Materialien und Bauteildesigns gilt es, intensiv an innovativen ressourcen- und energieeffizienten Produktionstechnologien zu arbeiten”, erläutert Christian Habenicht, Leiter der Geschäftsstelle des MIN, die Motivation für die Sonderschau. “Dies möchten wir der Aero-space-Fachwelt auf der ILA 2014 erstmalig direkt vorführen”.

Luftfahrt hat Bedarf an neuen Fertigungstechnologien

“Um die in der Luftfahrtindustrie vereinbarten Ziele zur Verringerung der Klimawirkungen des Luftverkehrs zu erreichen und gleichzeitig die hohen Produktionsraten bei zukünftigen Großraumflugzeugen (A320 Nachfolger, A350, A380, etc.) zu sichern, müssen die Fertigungstechnologien entschieden weiterentwickelt werden.

Die ILA Berlin Air Show 2014 findet vom 20. bis 25. Mai auf dem neuen Berlin ExpoCenter Airport statt. Das International Suppliers Center ISC öffnet seine Tore ausschließlich an den drei Fachbesuchertagen vom 20. bis 22. Mai in der Halle 1. Am ISC 2012 beteiligten sich 320 Aussteller aus 29 Ländern.