airberlin zur erneut verschobenen Eröffnung des BER

airberlin zeigt sich enttäuscht über die neue Verschiebung des Eröffnungstermins für den neuen Flughafen Berlin-Brandenburg BER. Dies geht zu Lasten aller Fluggäste und der Fluggesellschaften. airberlin hatte bereits mehrfach darauf gedrungen, einen verlässlichen und damit planbaren Eröffnungstermin genannt zu bekommen. Die erneute Verschiebung bedeutet für alle Fluggäste eine anhaltend unbefriedigende Situation.

Aufgrund der erneuten Verschiebung erwartet airberlin von der Flughafengesellschaft, dass jetzt in Tegel alles getan wird, um dort einen noch besseren Standard zu erreichen. airberlin selbst betreibt einen erheblichen Aufwand zur Steuerung der gestiegenen Gästezahlen am alten Flughafen und wird auch weiterhin alles tun, um die Auswirkungen für ihre Gäste so gering wie möglich zu halten.

Zusätzliches Servicepersonal wird den airberlin Gästen am Flughafen Tegel auch künftig zur Verfügung stehen und für einen möglichst reibungslosen Ablauf sorgen. Als Marktführer in der Hauptstadt will airberlin ihre Stellung ausbauen, kontinuierlich wachsen und das Drehkreuz mit internationalen Langstrecken weiter aufbauen. airberlin setzt weiterhin auf den BER.