Condor Zusatzflug für Geimpfte nach New York-JFK

Condor Boeing 757-300
Condor Boeing 757-300
Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Ab 08. November können geimpfte Reisende wieder in die USA einreisen. Condor hatte bereits nach der Ankündigung der USA im September, die Einreiseregelung im November anzupassen, weit mehr als doppelt so viele Buchungen in die USA verzeichnet und Flüge nach New York City aufgelegt. Der Erstflug nach New York-JFK wird nun vorgezogen und startet als Zusatzflug bereits am 08. November. Damit heben Condor-Gäste pünktlich zur Öffnung der USA nonstop in den Big Apple ab. Condor fliegt fünf Mal wöchentlich nach New York-JFK und bereits jetzt vier Mal wöchentlich nach Seattle. Tickets sind ab 259,99 EUR pro Person und Strecke buchbar.

„Wir sehen deutlich: Der Nachholbedarf unserer Gäste, wieder nach Nordamerika zu reisen, ist riesig – und es gibt wohl kein beliebteres Ziel in den USA als New York. Die Stadt, die niemals schläft, steht für alles, auf das die Menschen monatelang verzichten mussten. Wir freuen uns schon jetzt darauf, Familie und Freunde wieder zusammenzubringen und das Fernweh unserer Kundinnen und Kunden zu stillen“, so Ralf Teckentrup, CEO von Condor.

Partner-Airline JetBlue fliegt zu über 40 Zielen

Ab New York-JFK können Condor-Gäste mit der Partner-Airline JetBlue unkompliziert zu über 40 Zielen entlang der gesamten Ostküste bis nach Florida sowie ins Landesinnere weiterreisen. Und auch ab Seattle gibt es zahlreiche Weiterflüge: Mit Alaska Airlines sind über 30 Ziele, wie Los Angeles, San Diego, San Francisco oder Hawaii, besonders bequem zu erreichen.

Für die Einreise in die USA ist eine vollständige Impfung mit WHO-zertifiziertem Impfstoff notwendig sowie ein negativer Testnachweis, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.

- Anzeige -