Ausbau an Reisezielen am Flughafen Dresden

Geschätzte Lesedauer: 3 Minuten

Der Flughafen Dresden International startet am 26. März mit einem erweiterten touristischen Angebot in die Sommersaison. Neue Urlaubsziele sind Faro, Dalaman und Reykjavik, wohin jeweils Germania fliegt. Eurowings nimmt erstmals eigene Mallorca-Flüge ins Programm. In den Urlaubsfliegern stehen pro Woche insgesamt rund 700 Plätze mehr zur Verfügung als im Sommer 2016. Darüber hinaus binden die Airlines das Dreiländereck Deutschland – Tschechien – Polen mehrmals täglich an das weltweite Flugnetz an. Das Gesamtangebot umfasst 30 direkt ab Dresden erreichbare Ferienziele, Metropolen und Drehkreuze in 13 Ländern Europas, Nordafrikas und Vorderasiens.

Ferienziele mit Direktflug ab Dresden

Germania startet ab 30. März donnerstags und sonntags nach Faro, das Zentrum der portugiesischen Ferienregion Algarve. Im Türkei-Tourismus setzt die Berliner Fluggesellschaft mit Dalaman, gelegen an der südwestlichen Mittelmeerküste, einen neuen Reiseanreiz. Das Ziel steht ab 08. Mai montags auf dem Flugplan. Ab 28. Juni bereichert die isländische Hauptstadt Reykjavik das Dresdner Flugangebot. Germania startet mittwochs und samstags zum Keflavik Airport. Die Insel gilt spätestens seit der Fußball-EM 2016, als die isländischen Fans den Kontinent begeisterten, als Trendziel für Outdoor-Begeisterte.

Germania, die größte Urlaubs-Airline in Dresden, bietet im Sommer Verbindungen zu 18 Urlaubszielen in Spanien, Portugal, Griechenland, Ägypten, Ungarn, der Türkei sowie auf Zypern und Island. Am häufigsten fliegt sie nach Palma de Mallorca – ab Mai wieder täglich. Mittwochs gibt es einen Direktflug nach Paphos, die Europäische Kulturhauptstadt 2017.

Das Mallorca-Angebot wird durch fünf wöchentliche Flüge der Eurowings ergänzt. Auch die Lufthansa-Tochter startet ab 08. April auf die beliebteste Urlaubsinsel der Deutschen. Damit schließt Eurowings die Lücke, welche entstanden ist, nachdem Air Berlin sich aus strategischen Gründen aus dem touristischen Flugplan zurückgezogen hat.

- Anzeige -

Eine neue Airline im Dresdner Flugplan ist FlyEgypt. Sie fliegt ab 07. Mai sonntags in den Badeort Hurghada am Roten Meer.

Alle Urlaubsziele mit Direktflug ab Dresden im Überblick:

  • Ägypten: Hurghada
  • Bulgarien: Burgas, Varna
  • Griechenland: Korfu, Kos, Kreta, Rhodos
  • Island: Reykjavik/Keflavik (neu)
  • Portugal: Faro (neu), Madeira
  • Spanien: Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, Malaga, Palma de Mallorca, Teneriffa
  • Türkei: Antalya, Dalaman (neu)
  • Ungarn: Debrecen, Sarmellek/Balaton
  • Zypern: Paphos

Metropolen und Drehkreuze

Renommierte Fluggesellschaften binden Dresden hochfrequent an ihre Drehkreuze an. Die Vielzahl der täglichen Zubringerflüge ermöglicht Geschäfts- und Privatreisenden eine flexible Reiseplanung, in aller Regel mit nur einem Umstieg. Air Berlin behält trotz der strategischen Neuausrichtung die wichtige Anbindung an das Drehkreuz Düsseldorf in gleicher Taktung bei.

  • Düsseldorf: bis zu siebenmal täglich (airberlin, Eurowings)
  • Frankfurt: bis zu fünfmal täglich (Lufthansa)
  • München: bis zu fünfmal täglich (Lufthansa)
  • Köln/Bonn: bis zu dreimal täglich (Eurowings)
  • Stuttgart: bis zu zweimal täglich (Eurowings)
  • Zürich: bis zu zweimal täglich (SWISS)
  • Amsterdam: täglich (KLM)
  • Moskau-Scheremetjewo: täglich (Aeroflot)
  • Basel: viermal wöchentlich (Easyjet)

Flughafen Leipzig/Halle – Neuigkeiten

Eurowings fliegt ab 08. April auch von Leipzig/Halle nach Mallorca. Bis zu sieben wöchentliche Flüge stehen im Flugplan. Einen Tag zuvor nimmt Small Planet Airlines eine neue Flugverbindung nach Larnaca auf. Die Airline startet dienstags und freitags auf die Mittelmeerinsel Zypern.

In die Liste der ab Leipzig/Halle angeflogenen internationalen Metropolen reiht sich neben Istanbul, London, Wien und Zürich nun auch Moskau ein. RusLine wird ab 19. April dreimal wöchentlich Kurs auf den Flughafen Domodedowo nehmen.

Flughafen Dresden – Positiver Jahresstart

Im Januar und Februar starteten und landeten am Flughafen Dresden International 206.583 Passagiere. Das entsprach einem Zuwachs um 5,6 Prozent zum gleichen Vorjahreszeitraum. Positiv entwickelten sich sowohl Linien- als auch Touristikverkehre.

Im März hat sich diese positive Tendenz bislang fortgesetzt. Bis 20. März registrierte der Dresdner Flughafen ca. 94.000 Passagiere und damit rund 18 Prozent mehr Fluggäste als im gleichen März-Zeitraum 2016. Durch die Streiks in Berlin verzeichnete der Dresdner Airport 146 zusätzliche Flugbewegungen mit fast 11.000 Passagieren.

Familientag am Flughafen Dresden

Von 10 bis 18 Uhr erleben die Besucher spannende Dinge rund um den Luftverkehr. Erwartet wird eine Flugzeuglegende, die Breitling Super Constellation – aus Sicht vieler Luftfahrtfreunde das schönste Flugzeug der Welt. Teilnehmer der verschiedenen Führungen beobachten die Flugzeugabfertigung aus nächster Nähe oder erfahren, wie die Elbe Flugzeugwerke ausgediente Passagierflugzeuge zu Frachtern umrüsten. Die Flughafenfeuerwehr präsentiert ihr imposantes Löschfahrzeug „Panther 8×8“ – 1.250 PS stark, 140 km/h schnell, 44,5 Tonnen schwer. Der Löscharm misst beeindruckende 16 Meter.

Das modernisierte Reisebüro-Areal – Dresdens größter Reisemarkt – wird am Familientag feierlich wiedereröffnet. Bis dahin weichen zahlreiche Steh-Counter schicken Büros mit Sitzplätzen und mehr Wohlfühl-Atmosphäre. Mit der Umgestaltung trägt der Flughafen dem Comeback des klassischen Reisebüros Rechnung, das sich mit persönlicher Beratung von der Online-Konkurrenz abhebt.

Unternehmen wie die Elbe Flugzeugwerke und der Verkehrsverbund Oberelbe präsentieren sich beim Familientag ebenso wie touristische Partner und Vereine aus dem Dresdner Norden. Weitere Highlights sind u.a. eine Reisemeile, eine Sport- und Freizeitmeile für Kinder, ein Reisekino, Tischkicker sowie eine Wein- und Cocktail-Bar. Der Eintritt ist frei (außer Rundflüge und Führungen).