Zukunftstag in Hannover: Schüler erleben Arbeitsfelder am Flughafen

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Heute war es wieder soweit: 120 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen neun und 15 Jahren waren zu Gast, um einen spannenden Zukunftstag am Hannover Airport zu erleben. Der Tag fand erstmals in Kooperation mit der TUIfly statt, so dass die Kids nicht nur das Flughafengeschehen hautnah miterleben konnten, sondern auch einzigartige und spannende Einblicke in die Welt einer Fluggesellschaft bekamen.

Direkt los ging es bei der Flughafenfeuerwehr und ihren riesigen Löschfahrzeugen, danach ging es hoch hinaus zur Deutschen Flugsicherung, bei der die Mädchen und Jungs alles zu den "Korridoren der Luft" erfahren haben.

Nach einer Stärkung und einem Blick in die Frischebäckerei vom Mövenpick werfen ging es im zweiten Teil zur TUIfly. Hier konnten nicht nur Kabine und Cockpit sondern auch die Triebwerke aus nächster Nähe begutachtet werden und bei der simulierten Flugzeugevakuierung im "Mock-Up" (Trainingscenter) führte der einzige Ausweg über die Notrutsche.

Zum Abschluss gab es noch eine Busfahrt über das Vorfeld und die Start- und Landebahn sowie einen Besuch in der interaktiven Ausstellung "Welt der Luftfahrt" inklusive Flug im Simulator. "Die Einbindung von Kindern und Jugendlichen in das Berufsleben der Eltern ist ein wichtiger Bestandteil unserer familienfreundlichen Unternehmenspolitik." berichtet Airport-Geschäftsführer Dr. Raoul Hille. "Einerseits ist es für Kinder sehr interessant, zu sehen, wo und wie ihre Eltern arbeiten, zudem ist es natürlich nie zu früh, sich um den beruflichen Nachwuchs zu kümmern."

- Anzeige -