Sinopec und Airbus entwickeln alternativen Treibstoff in China

China Petroleum and Chemical Corporation (Sinopec), eines der größten chinesischen Energieunternehmen, und Airbus entwickeln und fördern die Produktion erneuerbarer Treibstoffe für reguläre kommerzielle Verwendung in China.

Sinopec ist Partner der Zentralregierung bei der Definition einer chinesischen Lufttüchtigkeitszertifizierung für alternative Treibstoffe aus vor Ort angebauten Rohstoffträgern.

Der als “1# bio-jetfuel” bekannte zertifizierte Treibstoff wird von Sinopec nach ihrer Technologie in einer neu gebauten Raffinerie in Hangzhou (in der Nähe von Shanghai), hergestellt. Die Raffinerie ist eine der wenigen in der Welt, die die Kapazität hat, in großem Umfang Treibstoff aus Biomasse herzustellen.

Airbus unterstützt die Entwicklung des chinesischen Standards mit seiner technischen Kompetenz und Erfahrung bei vergangenen Zertifizierungsprozessen mit EU- und US-Normungsorganisationen für Treibstoff sowie bei der Auswahl von nachhaltigen Rohstoffen

“Bio-Jetfuel wird in der Flugzeugindustrie und auf dem Energiemarkt immer wichtiger. Es unterstützt das nachhaltige Wachstum der Flugindustrie und ist die Antwort auf die steigende Treibstoffnachfrage. Sinopec hat seine eigene Technologie für die Herstellung von Treibstoff aus Biomasse und Altöl entwickelt und hat bereits Treibstoff hergestellt, der internationalen Normen entspricht. Sinopec unterstützt die CAAC (Civil Aviation Administration of China) beim Lufttüchtigkeitszertifizierungsprozess und ist stolz darauf, mit Airbus und anderen Partnern in der Förderung alternativer Treibstoffe zusammenzuarbeiten”, sagte DAI Houliang, SVP von Sinopec.

Neben der Treibstoffzertifizierung bauen die Partner auch eine nachhaltige Wertschöpfungskette für alternativen Treibstoff in China auf, um seine Vermarktung zu beschleunigen. Dabei werden 100 Prozent einheimische Ressourcen und Raffineriekapazitäten genutzt.

“Biotreibstoffe sind ein kritisches Element der Roadmap zur Erreichung der ehrgeizigen CO2 Ziele der Flugzeugindustrie. Wir haben das Privileg, mit unseren chinesischen Partnern zusammenzuarbeiten, um eine inländische Wertschöpfungskette in China aufzubauen, die 100 Prozent chinesisch ist”, sagte Laurence Barron, President of Airbus China.

Airbus unterstützt zurzeit Wertschöpfungsketten für alternative Treibstoffe in Australien, Lateinamerika, Europa und dem Nahen Osten.