Condor steuert ab Wien nonstop Mombasa an

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Ab sofort bedient der Ferienflieger Condor eine neue saisonale Langstreckendestination ab Wien. Einmal wöchentlich geht es nach Mombasa in Kenia. Das Condor-Flugzeug hebt jeden Dienstag um 21:00 Uhr in Wien ab und erreicht Mombasa am nächsten Tag um 07:00 Uhr morgens. Die Flugzeit beträgt rund acht Stunden, zum Einsatz kommt eine Boeing 767-300.

Mit der neuen Destination erweitert Condor ihr Angebot an saisonalen Langstreckendestinationen ab Wien und eröffnet eine komfortable Verbindung in eine der interessantesten Urlaubsdestinationen weltweit: Kenia ist ein faszinierendes Land, das vielfältige Landschaften mit Savannen, Regenwäldern, schneebedeckten Bergen am Äquator, tropischen Stränden und erloschenen Vulkanen vereint. Über die Destination Mombasa sind zahlreiche Wildreservate und Nationalparks gut erreichbar.

Mombasa, Punta Cana und Varadero ab Wien

Bei einem symbolischen Ribbon Cutting am Flughafen Wien freuten sich H. E. Michael A. O. Oyugi, Botschafter der Republik Kenia in Österreich, Tobias Schnitker, Head of International Sales Condor und Mag. Nikolaus Gretzmacher, Leiter des Geschäftsbereichs Operations der Flughafen Wien AG über die neue Strecke.

Die Condor Flugdienst GmbH wurde 1956 gegründet und ist eine 100prozentige Tochter von Thomas Cook, einem der weltweit führenden Reiseveranstalter. Nach Punta Cana (Dominikanische Republik) und Varadero (Kuba) ist Mombasa (Kenia) für Condor die dritte saisonale Langstreckenverbindung ab Wien.

- Anzeige -

Jährlich fliegen weltweit über sechs Millionen Passagiere mit Condor in rund 75 Destinationen in Europa, Asien, Afrika und Amerika. Die Flotte der Ferienfluggesellschaft besteht aus 39 modernen und umweltfreundlichen Flugzeugen: Zwölf Airbus A320, zwei Airbus A321, dreizehn Boeing 757-300 und zwölf Boeing 767-300.