Cessna Citation Latitude übertrifft Erwartungen

Cessna vermeldet positive Überraschungen bei der neuen Citation Latitude. Das Testflugprogramm für das neue Flugzeug mit dem komplett neuen Rumpf zeigte die erzielten Leistungsverbesserungen bei der Reichweite des Flugzeugs sowie bei der Runway-Performance, wobei sich noch ein größerer Mehrwert für die Betreiber erweist.

Die Spezifikation des Flugzeugs bringen es bei der Reichweite zu einem Wert von 2.700 Nautischen Meilen (ca. 5.000 km), eine Zunahme um 200. Zusätzlich verbesserte sich die Startstrecke auf der Piste von den ursprünglich anvisierten 4.030 Fuß noch einmal auf nun nur noch 3.668 Fuß (ca. 1.100 Meter). Cessna hat heute auch das vierte Testflugzeug in das Citation Latitude Zulassungsprogramm eingeführt. Die Seriennummer 003 absolvierte dabei in ihrem zweieinhalbstündigen Erstflug ein Standard-Testflugprogramm.

Die Latitude-Testflotte hat insgesamt 600 Flugstunden in über 260 Flügen absolviert. Bisher lässt Cessna das Muster schon mit der TIA (Type Inspection Authorization) starten. Die endgültige Musterzulassung durch die FAA wird fürs zweite Quartal 2015 erwartet. Bestellungen für die Latitude gibt es auch schon aus Deutschland.

Die Citation Latitude, die mittlerweile zwei Drittel ihres Zulassungs-Prozederes absolviert hat, soll laut Cessna jetzt noch die Erwartungen der Kunden Design übertreffen, so wie es schon bei den Leistungsdaten des Flugzeuges der Fall ist.

Die erste voll ausgestattete Cessna Citation Latitude soll am Jahrestreffen der National Business Aviation Association in Orlando vom 21. bis 23. Oktober der Öffentlichkeit vorgestellt werden; das sind dann drei Jahre nach dem Start des Programms bei Cessna.