Sommerziele: Condor stationiert Airbus A320 in Berlin

Condor stationiert Airbus A320 in Berlin
Condor stationiert Airbus A320 in Berlin

Im Sommer 2020 startet die Urlaubs-Airline Condor aus Berlin-Schönefeld (SXF) zu seinen beliebtesten Sommerzielen am Mittelmeer. Nach der Loslösung der insolvent gegangenen Muttergesellschaft Thomas Cook fliegt die Ferienfluggesellschaft wieder mit mehr Programm und Angeboten.

Mit einem Airbus A320, der in Berlin stationiert wird, kehrt Condor in die deutsche Hauptstadt zurück. Zusammen mit dem Flughafen Leipzig/Halle, wo Deutschlands Ferienflieger den größten Passagieranteil unter den Airlines hat, fliegt Condor dann von den zwei großen Flughäfen im Osten der Bundesrepublik.

Condor erneut beliebtester Ferienflieger der Deutschen

Im Jahr 2019 wurde Condor zum vierten Mal in Folge laut einer repräsentativen Umfrage zum beliebtesten Ferienflieger der Deutschen gewählt. Die Airline betreibt eine Flotte von rund 60 Flugzeugen. Alle Flugzeuge werden von der Tochtergesellschaft Condor Technik GmbH nach höchsten Sicherheitsstandards an den Standorten Frankfurt und Düsseldorf gewartet.

Ralf Teckentrup, Vorsitzender der Condor-Geschäftsführung: “Wir freuen uns, nun doch mit Abflügen aus Berlin zum Flughafen Berlin-Schönefeld zurückzukehren. Das große Engagement der Reiseveranstalter erleichtert die wirtschaftliche Entscheidung, Verbindungen zu den beliebten Reisezielen der Berliner und Brandenburger anzubieten. Die beliebte Insel Samos im Ägäischen Meer wird Condor sogar als einzige Airline aus Berlin anbieten. Mit der Rückkehr nach Berlin ist der Ferienflieger Condor an allen großen Airports vertreten.”

Prof. Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH: “Condor ist Deutschlands Traditionsairline in der Touristik. Die Flüge zu den griechischen, italienischen und spanischen Inseln, die Condor im Sommer 2020 in den Flugplan aufnimmt, sind eine gute Ergänzung der Verbindungen ab Schönefeld für den Sommer 2020.”

Condor verzeichnet Umsatz von rund 1,7 Milliarden Euro

Im Geschäftsjahr 2018/19 erwirtschaftete die Condor Flugdienst GmbH einen operativen Gewinn in Höhe von rund 57 Millionen Euro und einen Umsatz von rund 1,7 Milliarden Euro. Die Muttergesellschaft Thomas Cook ging jüngst pleite, jedoch versucht die Airline nun selbstständig mit einem Millionen-schweren Kredit vom Staat weiterzumachen.

Condor Flugprogramm 2020 (Änderungen vorbehalten):

Kanarische Inseln

  • Gran Canaria (LPA) mittwochs und sonntags
  • Fuerteventura (FUE) donnerstags und samstags
  • Teneriffa (TFS) montags und freitags

Griechenland

  • Heraklion (HER) montags und donnerstags
  • Rhodos (RHO) samstags
  • Samos (SMI) dienstags

Italien

  • Olbia (OLB) mittwochs und sonntags

Neue Business Class bei Condor

Im Sommer 2020 können Fluggäste ab Berlin die neu eingeführte Business Class buchen: mit einem exklusiven Lounge-Zugang, einem freien Mittelsitz in den vorderen Reihen des Flugzeugs, kostenfreien Getränke- und Menüoptionen, zusätzlichem Hand- und Aufgabegepäck, kostenfreiem Sportgepäck und vielen weiteren Vorzügen. Parallel erweitert Condor die Tarifoptionen in der Economy Class: “Economy Best” bietet unter anderem mehr Hand- und Aufgabegepäck sowie eine kostenfreie Sitzplatzreservierung. Der neue Tarif ergänzt den klassischen Economy Class-Tarif und den “Economy Light”-Tarif, in dem Gäste besonders günstig nur mit Handgepäck reisen.

1 Kommentar

Comments are closed.