Parken am Flughafen Innsbruck per Chip Coin

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Bei der anstehenden Erneuerung des Parkbereichs, welche in diesem Tagen abgeschlossen werden wird, hat sich der Flughafen Innsbruck für ein zukunftsorientiertes "Chip Coin-System" entschieden.

Der Flughafen Innsbruck hat hierbei, wie auch schon in den vergangenen Jahren, neben innovativer Technik auch größten Wert auf die Nachhaltigkeit, die Umweltfreundlichkeit sowie bestmöglichen Komfort für alle Nutzer gelegt.

"Damit folgen wir nicht nur dem Trend der Zeit" zeigt sich auch Flughafendirektor Mag. Reinhold Falch vom neuen System begeistert, "sondern das System bietet sowohl für Kunden als auch für uns als Betreiber wesentliche Vorteile."

Besonderes Augenmerk wurde bei dem neuen System auch auf die Barrierefreiheit gelegt (bei jenem Kassenautomaten, der sich direkt beim Ausgang nahe der Ankunftshalle befindet). Somit ist gewährleistet, dass die Bedienelemente und auch der Bildschirm für Kunden mit eingeschränkter Mobilität gut einsehbar und zu erreichen sind.

- Anzeige -

Eckpunkte des neuen Parksystems

  • Einheitliche Tarifgestaltung im Parkhaus und auf den Freiflächen.
  • Parken ist für 30 Minuten gratis. Der Besucher kann in diesem Fall mit dem Chip Coin direkt ausfahren, ohne ihn vorher am Kassenautomaten entwerten zu müssen. Um die Parkdauer abfragen zu können, wird es zukünftig noch einen Informationsterminal im Bereich der Bankomaten nahe der Ankunft geben.
  • Eine wesentliche Verbesserung ist, dass auf den beiden größten Parkflächen (Parkhaus und P1) sowohl die Einfahrt als auch die Ausfahrt mittels Kreditkarten möglich ist. Eine Bezahlung am Kassenautomat ist bei diesem Parkvorgang nicht mehr erforderlich. Die Abrechnung erfolgt direkt über den jeweiligen Kartenanbieter.
  • Für Besitzer von Dauerpark- und Wertkarten wird es berührungslose Transponderkarten geben.