Erste H160 für Japan absolviert Jungfernflug

Airbus Helicopters H160 für All Nippon Helicopter (ANH)
Airbus Helicopters H160 für All Nippon Helicopter (ANH)
Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Airbus Helicopters lies die erste H160 für All Nippon Helicopter (ANH) zu ihrem Jungfernflug abheben. 95 Minuten war der moderne Hubschrauber am Marseille Provence Airport in der Luft.

Das Muster H160 hat die Zulassung durch die European Union Aviation Safety Agency (EASA) im Juli 2020 erhalten. Die japanische Behörde Japan Civil Aviation Bureau (JCAB) soll dem noch im Frühjahr folgen. ANH betreibt schon eine Flotte von sechs AS365 und fünf H135. Die Hubschrauber sind in Japan für Nachrichtenteams und TV-Stationen unterwegs. Dort fliegen zur Zeit 87 Hubschrauber in der Branche.

H160 mit Spezialausrüstung

Die neue H160 wird als Ersatz für eine AS365 dienen. Die AS365 wurden vor drei Jahrzehnten eingeführt. Die H160 als state-of-the-art Hubschrauber wird den Aufgaben durch das gesamte Land hinweg besser gerecht, so der Betreiber. Die Spezialausrüstung soll der Hubschrauber bei Airbus Helicopters in Kobe erhalten.