Flughafen Frankfurt und Bundespolizei veranstalten Servicetag

Der Frankfurter Flughafen startet am nächsten Samstag unter diesem Motto "mit einem Lächeln in die Ferien" gemeinsam mit der Bundespolizei einen Servicetag. Zum Beginn der hessischen Osterferien am 23. März  gibt es in der Abflughalle B des Terminals 1 von zwölf Uhr für junge Passagiere Schminkaktionen, Ostereier-Färben, Luftballonmodellage, auch wird Polizeimotorrad die Zeit bis zum Abflug in den Urlaub verkürzen.

Darüber hinaus informieren die Beamten an einem Präventionsstand über verbotene Gegenstände im Gepäck. Hinter der Sicherheitskontrolle sorgt der Flughafenbetreiber am 22. und 23. März ebenfalls für "Happy Moments" und bietet im Transitbereich für den Nachwuchs Bastel-, Mal- und Ostereieraktionen an. An den Osterfeiertagen selbst werden schließlich auf dem ganzen Flughafen Osterhasen unterwegs sein und Schokolade an Fluggäste und Besucher verteilen.

Um während der ersten großen Reisewelle des Jahres Stress und Hektik vor dem Abflug zu vermeiden, empfiehlt Fraport allen Fluggästen eine frühzeitige Anreise zum Airport. Spätestens zweieinhalb Stunden vor Abflug sollten sich Passagiere an ihrem Check-in-Schalter einfinden. Generell empfiehlt der Flughafenbetreiber, so wenig Handgepäck wie möglich mitzuführen, um Wartezeiten an der Luftsicherheitskontrolle zu vermeiden.

Rechtzeitig zum Start der Osterferien öffnet am 23. März auch die Besucherterrasse am Terminal 2 wieder ihre Pforten. Sie bietet am ersten Ferienwochenende jeweils von zehn bis 21:00 Uhr ein vielfältiges Eröffnungsprogramm und ist in der Folge täglich von zehn bis 18:00 Uhr geöffnet.